Worin liegt der Unterschied, bei Brötschen und Schrippe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Als Bewohner der Region Berlin/Brandenburg möchte ich die Erklärungen zm Thema Schrippe präzisieren und dabei auf eine Wikipediaseite verweisen: Schrippe: Regionale Form des Brötchens in Berlin, Teilen Brandenburgs, Frankens, Kirn und auf Sylt. Sie ist länglich und hat einen tiefen Schlitz in Längsrichtung auf der Oberseite. Dadurch bekommt sie mehr knusprige Kruste und gart gleichmäßig durch. Sie besteht grundsätzlich aus Wasser- und nicht aus Milchteig. Eine weitere ortstypische Brötchenform in Berlin/Brandenburg ist die Semmel, anderen Orts auch als Doppelweck bezeichnet, die aus zwei zusammengesetzen Brötchen mit Längsschnitt besteht. Brötchen ist die hochdeutsche Sammelbezeichnung für alle derartigen "Kleinbrote",die aus Hefeteig mit Weizenmehl und in jüngster Zeit auch öfters aus Roggenmehl hergestellt werden. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%B6tchen

Super Antwort. Nur dass man in Berlin nicht Semmel sagt, sondern Doppelte.

0

Bin aber gerade in einer Bäckerei in Berlin als Neuberliner beschimpft worden, weil ich Schrippe eben nicht als Oberbegriff sondern nur als Bezeichnung für Schrippen im engeren Sinne verwendet habe ("ich hätte gerne acht Brötchen, und zwar drei ofenfrische Schrippen, zwei Mehrkornbrötchen und so weiter") Berlin halt <3

Hallo KochenmitHerz, soweit ich mal gehört habe liegt der Unterschied nicht in den regionalen Bezeichnungen, sondern wirklich in der Herstellung. Ich habe gehört , dass Schrippen mit Wasser gemacht sind, hingegen Brötchen aus Milch, daher auch der preisliche Unterschied.

Na, dann geh' mal in Bayern 'ne Schrippe kaufen ;-)

0

Hallöle, ich denke auch, die Schrippe ist eine regionale Bezeichnung für Brötchen wie von Pooky beschrieben, während man in der "Schrippen-Region" dann unter Brötchen etwas anderes versteht, mehr ein feineres Brotteil, wie z.B. Kuchenbrötchen, Splitterbrötchen, Mohnbrötchen u.a.m. Daher ggf. auch der o.a. Preisunterschied.

Das ist in Deutschland von Region zu Region ganz verschieden. Die einen sagen Brötchen, die anderen sagen Semmeln und die dritten sagen Schrippen. Du mußt mal darauf achten wenn du in Berlin bzw. Thüringen oder in Bayern bist jeder sagt was anderes und meint das selbe.

Brötchen ist wohl eher der Oberbegriff, Semmeln (mehr im Süden), Rundstücke (in Hamburg) und Schrippen (in Berlin) sind dann eher die lokalen Namen.

Ausserdem haben die Schrippen oben den sogenannten Schrippenschnitt - den gibt es bei den anderen nicht.

Das Brötchen ist ein Oberbegriff für kleine Brote. "Schrippe" ist eine regionale Bezeichnung für eine Sorte Brötchen: das Weizenbrötchen mit der großen Längs-Kerbe in der Mitte.

Was möchtest Du wissen?