worin liegt der unterachied zwischen bodensicht und erdsicht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also grundsätzlich: Bodensicht ist die horizontale Sicht aus einem Luftfahrzeug, Erdsicht ist die vertikale Sicht aus einem Luftfahrzeug

Erdsicht

Sieht ein Pilot also aus einem Flugzeug senkrecht nach unten und kann die Erde unter sich erkennen, herrscht Erdsicht. Im Reiseflug auf 35.000ft über einer geschlossenen Wolkendecke hat er demnach keine Erdsicht. Bei Flugzeugen die nach Instrumentenflugregeln unterwegs sind, ist das aber nicht so wichtig. Interessant wird es erst bei Flugzeugen, die nach VFR (Sichtflugregeln) fliegen. Die orientieren sich an Punkten außerhalb des Flugzeuges. Wenn dann keine Erdsicht vorhanden ist, fällt die Orientierung natürlich schwer. Deshalb dürfen im Sichtflug auch keine Wolken durchflogen werden und in vielen Lufträumen darf nur nach Sicht geflogen werden, wenn Erdsicht herrscht.

Bodensicht

Auch die Bodensicht ist in der Luftfahrt wichtig, da davon andere Faktoren abhängen, z.B. ob nach Sonder-Sichtflugregeln geflogen werden darf. Es würde aber zu weit führen das hier zu erläutern. Kurz was die Bodensicht ist: Steht ein Flugzeug z.B. auf einer 2000m langen Startbahn und der Pilot sieht, wenn er gerade nach vorne aus dem Cockpitfenster sieht, gerade noch das Ende der Startbahn, herrscht eine Bodensicht von 2km.

Ich hoffe das hilft dir ersteinmal.

Grüße!

Entschuldigung für die rechtschreib und grammatikfehler liegt an der Autokorrektur vom handy

Was möchtest Du wissen?