Worin befindet sich unser Universum?

22 Antworten

Es ist wirklich unvorstellbar wie klein wir sind ein Beispiel wenn eine mikroskopisch kleine Bakterie auf deinem Bett liegt dann ist für die Bakterie schon allein dein Bett ein Universum! Und genau so ist es mit uns Menschen wir sind Bakterien auf einem Punkt der Punkt auf einem Ball der Ball im Fussballstadium jetzt nochmal aber anders wir sind Menschen auf Erde die Erde in der Galaxie die Galaxie im Universum. Ich meine wir sind so klein das schon die Grösse unserer Milchstrasse unser Vorstellungsvermögen sprengt und dann Soll sie noch eine von Milliarden anderen Galaxien sein die alle in einem Universum herum schweben unvorstellbar oder. Die Milchstrasse unsere Galaxie ist verglichen mit dem Universum sehr sehr winzig aber falls unser Universum ein Teil von etwas noch grösserem ist und das wiederum ein Teil von etwas nooch grösserem ist dann ist unser Universum auch seeeehr winzig oh man schon wenn dran denken muss bekomme ich Gänsehaut.

Ich kann nicht ausschließen, dass es alles ein riesiger Zufall ist. Aber die interessante Frage dabei ist doch dann, was war vorher, dass es überhaupt zu diesem Zufall kommen konnte? Wenn es stimmt, wovon wir im Moment ausgehen müssen, dass Energie nicht verschwindet, sondern nur umgewandelt wird, dann war diese Energie schon immer vorhanden. Irgendwann ist also das Universum, wie wir es kennen, aus dieser Energie entstanden. Aber vorher muss auch schon was dagewesen sein, woher sollte sonst die Energie kommen? Also gab es einen Auslöser. Aber warum? Wie kam es dazu? Und warum nicht schon 13 Milliarden Jahre vorher?

Ich weiß, deine Frage war eigentlich, worin sich das Universum befindet. Wieso fällt es dir schwer, zu glauben, dass es sich im Nichts befindet? Vielleicht weil man sich als Mensch das Nichts nur schwer vorstellen kann? Vor allem ein grenzenloses Nichts, das immer so weiter geht.

Alle sagen stell dir einfach etwas unendliches vor, aber das geht nicht, dass ist zu hoch für uns einfachen Menschen. Ich glaube es gab auch nie richtig einen Urknall sondern etwas ähnliches, etwas das wie eine sterbende sonne in sich zusammen fählt und dann in einer Explosion auseinander zerfetzt wird. Und erst dan entstand ein Raum der sich immer weiter ausdehnt aber nicht in einer 2 demensionalen Ausdehnung wie sich das vermutlich jeder vorstellt sondern 3 demensional, so wie es wirklich ist. Das heißt das in dem sich das Universum ausdehnt ist entweder rund oder eckig, trotzdem ist es Raum. Es gibt keinen 2 demensionalen Raum da dort kein Platz drin ist. Ich meine mit einen Raumschiff kannst du in alle Richtungen fliegen also 3 demensional. Es sagen auch viele wir seien nur eine Computersimulation, aber wenn wir das sind wie entstanden dann diese Wesen und worin Leben sie. Naja und das was sich außerhalb unseres 3 demensionalen raum befindet kann da sein ist aber dann auch gleichzeitig nicht da. Woran ich auch noch fest glaube ist das sich das Weltall immer wieder spiegelt. Bedeutet irgendwann spiegelt sich die Erde und auf der Leben wir genauso. Wir machen das gleiche denken das gleiche und so weiter. Und das immer wieder. Doch im Endeffekt ist es doch nur eine Spiegelung die sich spiegelt und deshalb keinen Raum einnimmt und es keinen Raum gibt und wir nur etwas sind das es aber nicht wirklich gibt.

Urknalltheorie?

Wir scheinen zu "wissen", dass das universum durch einen urknall entstanden ist, aber wäre es zu vage zu glauben, dass der urknall vielleicht nicht das ganze universum, sondern alles was in unmittelbarer Nähe unseres sonnensystems ist, entstehen lassen hat?

Ich versuche es ungefähr zu erklären und hoffe, dass man ein bisschen versteht was ich meine.

Im universum explodieren unzählige sterne. Aus deren partikeln oder gaswolken wiederrum andere planeten mit der zeit entstehen, zumindest hoffe ich, dass ich richtig liege😁😄 So stelle ich mir den urknall vor, nur eben, dass das ganze universum nicht dadurch entstanden ist.

Ich finde auch, dass die eigentlich bekannte theorie des urknalls nicht zu 100% belegbar ist, aber ich kann mich auch täuschen.

was meint ihr? sind meine vorstellungen verrückt ? 😁

...zur Frage

Urknall-Singularität, Einsteintheorie

Moinsen Leute : ) Ich hab demnächst ein Urknall-Referat, aber tu mich richtig schwer damit :( Ich weiß bisher, dass der Urknall die gemeinsame Entstehung von Materie, Raum und Zeit aus einer ursprünglichen Singularität ist. 1.: Wie kann man Singularität (möglichst) einfach definieren? 2.: Was hat die Einsteintheorie (Relativitäts-) mit dem Thema zu tun? (etwas ausführlicher ;) )

Da ich in der 10. Klasse bin, bitte ich euch, die Antworten nicht zu kompliziert zu gestalten^^

MfG Angel~

...zur Frage

Mich interessier das Weltallt sehr!

Ich frage mich schon seit Längerem wie das Weltall entstanden sein kann oder ob es etwas weiter entfernt auch noch andere Wesen gibt oder ob es ein 2tes Universum gibt mit den gleichen Sternen, Planeten und Menschen oder Wesen die aber genau das Gegenteil von uns sind ich würd gerne mal wissen was ihr dadrüber denkt :) also danke schon mal für Antworten :)

-Lalala1331

...zur Frage

denkt ihr die zellen in unserem körper denken auch dass ihre "welt" unendlich ist?

also wir denken ja das universum ist unendlich, ich zumindest :D aber was ist wenn das unsere körperzellen z.b. auch denken? vl denken die auch, "unser planet ist bauchspeicheldrüse" "es gibt noch andere planeten wie herz, lunge oder penis" und sie denken dass sie dich in einem unendlichen universum befinden, dabei befinden die sich nur in einem menschenkörper von vl gerade mal 170cm und 60kg :D

vl sind wir ja auch nur "zellen" in einem anderen körper?

...zur Frage

Gibt es noch mehr Leben im Universum?

Hallo Leute! Ich frage mich ständig, ob es noch weiteres, intelligentes Leben in unserem Universum gibt. Klar, bewiesen werden kann nichts, aer was vermutet ihr? Ich persönlich bin der Überzeugung, dass es völlige Platzverschwendung wäre, wenn wir das einzige intelliegente Leben wären, was existiert...

Würde mich sehr über -ernstgemeinte- Antworten freuen...

GLG

...zur Frage

Die Menschen sind wie Viren

Habt ihr mal überlegt das es sein könnnte, das die Menschen durch einen Kometeneinschlag (Asteorid) durch Bakterien auf die Erde gekommen sind ? Dadurch sind unter anderem der Mensch entstanden was nun für den Planeten Erde wie eine Krankheit ist. Der Mensch ist quasie ein schlimmer Virus der den Planeten vernichtet und dann sich selbst. Wir wollen sowas von Intelligent sein das wir es nicht hinbekommen gutes zu tun. Im gegenteil, wir schaden die Welt wo wir nur können. Aber vll. wollte es der Zufall (Schicksal) es so......Wir wollen ans Ende des Universum schauen können und denken über Wurmlöcher nach......aber da der Mensch nichtmal den Ozean erfoscht hat, wird das mit dem Ende des Universums o.d. Leben auf andere Planeten nichts werden.......Das es Leben woanders im All gibt steht ausser frage, allerdings sollte der Virus Mensch erstmal um sich sorgen machen......auch wenn die "normaldenkenden" kein Zeit bekommen um logisches zu erkennen..... Was denkt Ihr drüber

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?