Wordpress Websiten anbieten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Tokyoclash,

das ist grundsätzlich möglich. Einige Knackpunkte gibt es aber:

  1. klassische Formalitäten der Existenzgründung/Selbstständigkeit, wenn du noch kein Gewerbe hast
  2. Das Theme muss eine Weiternutzung für eigene Kunden erlauben (manche schließen das aus oder kosten dann extra)
  3. einfach so anschreiben ist Kaltakquise, das ist mit der (mutmaßlichen) Einwilligung immer so eine Sache, vgl. z. B. hier http://www.ferner-alsdorf.de/rechtsanwalt/wirtschaftsrecht/wettbewerbsrecht/bgh-telefonwerbung-kaltakquise/3865/
  4. Du bist nicht der einzige, für den straight forward und einfach klingt - dementsprechend gibt es viel Konkurrenz in dem Bereich.

Viele Grüße
Sven

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probieren geht über Studieren...

Also prinzipiell geht das ganze allerdings ist das nicht so einfach umzusetzen.

1. Die Einnahmen dürfen nicht am Finanzamt vorbei gehen --> prinzipiell 2 Möglichkeiten

a) Du meldest dich beim FA als Selbständiger an und bist dann Kleinunternehmer mit allen Rechten und Pflichten

b) Du lässt dich von dem Unternehmen anstellen für einen fixen Zeitraum (ist für das Unternehmen sehr aufwändig und daher wohl eher nicht geeignet)

Bevor du also für die Bezahlung keine Lösung hast, brauchst du auch keine Aquise betreiben. Sobald das aber der Fall ist, kannst du es natürlich versuchen, sofern du nicht erwartest von heute auf morgen davon leben zu können, sondern du einfach dein Taschengeld aufbessern willst)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass das ein wettbewerbsfähiges Geschäftskonzept ist. Neben der Gewerbeanmeldung musst du auch prüfen, ob du das Theme zum Weiterverkauf verwenden darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?