Word fragt, ob es Änderungen, die es gar nichtb gibt, speichern soll...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, das kann daran liegen, dass Du eine Dokumentvorlage oder ein Dokument verwendest, in dem ein Datum vorkommt, das automatisch an das aktuelle Datum (entsprechendes gilt für die Zeit) angepasst wird. Außerdem wird, wenn das Dokument nur gedruckt wird das Druckdatum gespeichert (guck mal unter Datei->Eigenschaften auf dem Reiter "Statistik": Dort steht auch wann zuletzt gedruckt wurde - das kann er sich nur merken, wenn er es speichert)

Es kann auch sein, dass das Dokument (oder die Vorlage) ein Makro enthält, das beim Öffnen ausgeführt wird und irgendwelche Änderungen vornimmt. Hast Du die Dokumentvorlage geändert oder eine andere verwendet? Passiert das nur bei bestimmten Dokumenten? Gruß wiele

Das mit dem Druck-Zeitpunkt speichert er wohl ohne zu fragen, aber mir ist noch eingefallen, dass er fragt, ob gespeichert werden soll, wenn Du einen Dialog öffnest, zwar nichts änderst aber den Dialog mit OK statt mit ABBRECHEN verlässt.

0

gerade bei großen Dokumenten beginnt Word zb mit der Rechtschreibkontrolle; es arbeitet also im Hintergrund, ohne das es den Anschein hat. Wird das Dokument dann geschlossen, obwohl der Vorgang noch nicht beendet ist, so kommt es zu diesem Feature .. ;-))

Aber er korrigiert nicht im Hintergrund ohne das Wissen des Users, daher kann das meines Erachtens nicht zu einem Nachfragen führen!

0

Hallo larmid, Computer sind auch nur Menschen. also sehe ihm nach, wenn er so dusselige Fragen stellt. Gruß, rivasol

Was möchtest Du wissen?