Word bzw Excel Zahlen zusammenfassen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei meiner Excel Version (habe die Tage auf 2016 upgedatet) gibt es im Reiter Daten den Button

Aus Tabelle

Sobald ich darauf geklickt habe öffnet sich der Auswahl-Dialog, hier wählst du den kompletten Bereich aus in dem deine Daten drin stehen.

Dann markierst du die Spalte mit deinen durch Komma getrennten Werten und klickst oben auf

Spalte teilen

und wählst nach Trennzeichen aus.

Sobald du das gemacht hast, hast du eine neue Tabelle, in welcher jede Zahl in einer eigenen Spalte steht.

Dann funktioniert zumindest die Formel die von anderen hier schon genannt wurde, für den Fall, dass deine Zahlen Lückenlos sind.

Für den Fall das du Lücken in den Zahlenreihen hast, wird die Lösung wesentlich komplexer und ist nur über Makro-Programmierung lösbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ninombre
07.12.2015, 12:57

Das geht auch mit den anderen Versionen, heißt dort Text in Spalten. Der Ansatz klingt gut und einfacher als Makro stricken.

1

Es gibt die Funktionen MIN und MAX. Du kannst z. B. folgende Formel nehmen:

=MIN(A3:H3) & "-" & "MAX(A3:H3)

wenn die Zahlen in den Zellen A3 bis H3 stehen.

Wenn die Zahlen aber in einer einzigen Zelle stehen, wird es kaum ohne Makro gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es geschafft eine Formel zu entwickeln, die alle kommagetrennten Werte extrahiert und davon das Minimum und Maximum sucht und diese beiden Werte mit "-" verkettet.

Leider wird aber das erste und letzte Element noch nicht berücksichtigt :(
Bei dir wären es die 1 und die 7.

=MIN(WENNFEHLER(WERT(TEIL(A1;FINDEN(",";A1;ZEILE(INDIREKT("$1:$"&LÄNGE(A1))))+1;FINDEN(",";A1;ZEILE(INDIREKT("$2:$"&LÄNGE(A1)+1)))-FINDEN(",";A1;ZEILE(INDIREKT("$1:$"&LÄNGE(A1))))-1));""))&"-"&MAX(WENNFEHLER(WERT(TEIL(A1;FINDEN(",";A1;ZEILE(INDIREKT("$1:$"&LÄNGE(A1))))+1;FINDEN(",";A1;ZEILE(INDIREKT("$2:$"&LÄNGE(A1)+1)))-FINDEN(",";A1;ZEILE(INDIREKT("$1:$"&LÄNGE(A1))))-1));""))

  • Die Eingabe muss mit Strg + Shift + Enter abgeschlossen werden.
  • In A1 steht 1,2,3,4,5,6,7
  • Vielleicht kannst du die Formel noch etwas verbessern.

Der Workaround wäre, ein Element an A1 per Formel erneut vorne und hinten dran zu peppeln und dann erst die Matrixformel von oben anzuwenden.

A1 um Elemente erweitern:

=TEIL(A1;1;FINDEN(",";A1))&A1&","&TEIL(A1;1;FINDEN(",";A1)-1)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erol2013
09.12.2015, 18:03

Danke,die Formel ist mal ganz gut,leider erkennt die nur keine Zahlenlücken,wenn z.b. die 15 bei 1-30 fehlt,sollte ja 1-14,16-30 aufscheinen -> wird wohl nicht klappen.

#Leider wird aber das erste und letzte Element noch nicht berücksichtigt :(
Bei dir wären es die 1 und die 7. ->>> sobald ein "komma" vor der ersten und nach der letzten Zahl steht werden die ersten und letzten Zahlen auch berücksichtigt ;)

0

Soll das in einer Reihe immer der niedrigste bis größte Wert sein?

=MIN(B1:H1)&"-"&MAX(B1:H1)

Für den Fall das die Zahlen von Spalte B bis maximal Spalte H stehen, sonst entsprechend erweitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ninombre
06.12.2015, 21:21

lol, zeitgleich mit PWolff die gleiche Idee...

0

leider stehen die Zahlen in einer Spalte nebeneinander mi einem Beistrich getrennt.

Wie funktiioniert das mit Makro,die kenne ich ja nicht mal :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
06.12.2015, 22:48

Wenn es eine Obergrenze für die Anzahl der Zahlen gibt, kannst du den Text mit den Funktionen SUCHEN, TEIL und WERT in einzelne Zahlen umwandeln. Für jede Zahl brauchst du aber eine Hilfszelle, um die MIN- und die MAX-Funktion darauf anwenden zu können.

Mit Makros kannst du deine eigenen Funktionen für Excel erstellen, aber das liegt dann schon im Bereich der Programmierung.

1
Kommentar von Ninombre
07.12.2015, 07:06

Sind die Zahlen aufsteigend sortiert in der Zelle oder durcheinander? Wieviele Stellen maximal? 

0

Was möchtest Du wissen?