Woraus setzt sich eine Unterschrift zusammen?

5 Antworten

selbst wenn du mit einem x unterschreibst ist das gültig wenn du zeugen hast. ansonsten gilt vor - und nachname getrennt ausschreiben. für postannahme und quittungen nehmen ich ein namenskürzel_ anfangsbuchstaben von vor- und nachnamen zusammen. du solltest aber nicht immer wechseln, also z.b. so wie bei deiner bank hinterlegt , solltets du da so immer unterschreiben


Ah verstehe also wenn mein Vorname mit S anfängt und der Nachname mit P, könnte ich eine Mischung aus "SP" zusammen schreiben

0

Aufpassen: Unterschrift nicht mit Paraphe vermischen. Paraphe ist eine Kürzung, Unterschrift ist Nachname oder Vorname abgekürzt und Nachname oder noch besser Vorname und Nachname ausgeschrieben. Gerade bei Bankgeschäften muss man vor- und Zuname ausschreiben. ... Bismarck hatte übrigens mal seinen Beamten verärgert geschrieben, dass sie gefälligst ihre Unterschriften leserlich und für den Bürger erkennbar setzen sollen, damit diese erkennen, wer ihnen was beschieden hat. ... Es kommt nicht auf Extravaganz der Unterschrift an sondern auf Eindeutigkeit und Erkennbarkeit. Jede der als Beamter eine gewaltige Unterschrift setzt, die unleserlich ist, würde von Bismarck damals Ärger bekommen haben. Und extravagante Unterschriften haben den Beigeschmack großer Unbescheidenheit. ...

1
@mulan

Naja allerdings war damals eben damals, heute ist heute, ich lebe nicht in der Vergangenheit.
Bei wichtigen Geschäften schreibe ich meinen namen sowieso aus wenn es verlangt wird. Allerdings wäre es auch manchmal einfach leichter ein SP,TZ oder PG abgekürzt und ineinander schnell zu schrieben. Oder wird owas nicht angenommen?

0

@XxPaddy190xX,

Rechtsvorschriften, in denen das detailliert geregelt wird, gibt es sicher nicht.

Je, nachdem, wie mir zumute ist, schreibe ich manchmal nur meinen Nachnamen und manchmal meinen Vornamen und meinen Nachnamen. In jedem Fall aber jeweils ausgeschrieben.

Wichtig ist, dass sie nicht nur in der Schreibweise, sondern auch in der Optik einzigartig ist, damit sie nicht so leicht gefälscht werden kann.

Woraus besteht eine Zelle (Zellinhaltsstoffe)?

Hallo Community, da ich bei Google nichts richtiges gefunden habe, versuche ich es nun hier. Woraus besteht einen Zelle ? Damit meine ich jetzt nicht aus Zellmembranen, Zellkernen, Vakuolen,... ! Sondern aus was für Stoffen bestehen diese ganzen Organellen. Wie setzt sich zB das Cytoplasma zusammen, woraus besteht das Innere der Vakuolen,... Ich hoffe, Ihr versteht meine Frage und könnt mir helfen. Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

"w/" Bedeutung

Hey!

Öfters findet man im Internet die Angabe bspw. "... w/ Fenn3k", also "... with Fenn3k". Was "w/" also Bedeutet weiß ich schon mal -> with - nur wie kommt es zu dieser Bedeutung?

Was hat "w/" mit "with" zu tun? Also wie setzt es sich zusammen? Bei "wtf" sind es ja bspw. einfach die Anfangsbuchstaben, dasselbe bei "g2g" nur das "to" mit "two" -> "2" gekürzt ist. Wie ist es bei "w/"?

...zur Frage

Bürgschaft - Untermieterin hat Unterschrift gefälscht?

Hallo zusammen, Seit einer Woche habe ich eine neue Mitbewohnerin. Heute habe ich herausgefunden, dass sie die Unterschrift der Bürgschaft gefälscht hat (also die Unterschrift ihrer Mutter). Die Bürgschaft ist somit ungültig oder? Ich bin mit dieser Situation gerade völlig überfordert und weiß nicht wie ich damit umgehen soll?

...zur Frage

Wie muss eine Unterschrift in der Schweiz aussehen?

Guten Tag Ich bin neulich 18 geworden, habe meinen Nachnamen ändern lassen und will nun meinen Unterschrift ändern. Ich lebe in der Schweiz.

Nehmen wir mal an ich heisse Alexander Mustermann und hiess vorher Alexander Bahlinger. In Wirklichkeit ist mein Name aber viel seltener.

Bis jetzt habe ich mit B. Alexander unterschrieben und nun würde ich gerne eine neue Unterschrift haben, so etwas wie M. Alex. Ist das erlaubt? Oder muss der Nachname ausgeschrieben sein? Ich habe gehört, dass es in DE eine solche Reglung gibt, aber wie sieht es in der Schweiz aus?

Und wenn ich meine Unterschrift wechsle, müsste ich das doch die Schule und etc informieren. Wie mache ich das? Wenn ich plötzlich anders schreibe, ist das doch recht auffällig.

In Wirklichkeit besteht mein Vorname aus 12 Buchstaben und mein Nachnahme aus 6. Ich würde gerne die Initiale des Nachnamen nehmen und meinen Vornamen abkürzen, weil dies zu lange geht.

...zur Frage

Unterschrift Vermieter fehlt für Mietkautionskonto?

Hallo! Wir sind Mitte März in unsere neue Wohnung eingezogen. Der Vermieter hatte es uns offen gelassen, wie wir das mit der Kaution handhaben und wie wir sie bezahlen. Im Mietvertrag war nur die Höhe festgesetzt. Ende Februar hatten wir bereits ein Mietkautionssparbuch bei der Bank eröffnet und Ende März war die komplette Kaution eingezahlt. Habe dann unserer Bankberaterin geschrieben, dass sie das Sparbuch unserem Vermieter zuschicken könne. Daraufhin meinte sie, dass unser Vermieter immer noch nicht die Unterschrift zur Eröffnung des Kautionskontos geleistet habe. Daraufhin habe ich nochmal Kontakt mit ihm aufgenommen. Heute schrieb mir die Beraterin, dass er weiterhin nicht unterschrieben habe und sie ihm nun eine Frist bis zum 01. Juli setzt und wir sonst das Sparbuch ausgehändigt bekommen und frei über das Geld verfügen können (ein richtiges Mietkautionskonto kann nur von beiden Seiten, Mieter und Vermieter, zusammen aufgelöst werden).

Die Frage ist nun, ob wir das Geld dann für eigene Zwecke verwenden können oder der Vermieter ggf später plötzlich doch Anspruch auf die Kaution stellt. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine? Wie ist das rechtlich, wenn der Vermieter die gezahlte Kaution nicht "annimmt", obwohl es im Mietvertrag steht.

...zur Frage

Rechtmäßigkeit der eigenen Unterschrift - wer sagts einem?

Hallo zusammen,

weil mein Perso nun abgelaufen ist, habe ich mich letztens mal mit meiner Unterschrift befasst - auf meinem Perso, da war ich 16, ist sie noch die ersten 2 Buchstaben meines Vornamens, dann ein Punkt und dann der komplette Nachname, in Schreibschrift, leserlich.

Weils ein sehr langer Nachname ist, wurde er mit der Zeit immer flacher, mittlerweile nutze ich im Alltag auch keine Schreibschrift (Kursiv) mehr und es fällt mir schon extrem schwer das wieder so hinzubekommen, bei PostIdent z.B. : )

Meine heutige Unterschrift sind im Prinzip nur noch die ersten 2 Buchstaben meines Vornamens, dann der erste Buchstabe meines Nachnamens und dann gehts nahtlos mit einem Strich nach rechts und wieder zurück weiter...

Ist das überhaupt so erlaubt? Oder bekomme ich dann Probleme beim Erstellen des neuen Perso? Welche Stelle kein einem denn sagen, ob das so ok ist?

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?