Woraus kann ich beim Abnehmen Motivation schöpfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Respekt, 14kg ist eine tolle Leistung!

Ein Partner, der ein ähnliches Ziel hat, ist sicher immer hilfreich. Worauf es aber wirklich ankommt, sind Zieldefinitionen nach dem SMART-Prinzip: Spezifisch, Messbar, Akzeptiert, Realistisch, Terminierbar.

Spezifisch: Wie genau lautet dein Ziel? "Eine bessere Figur haben" zählt da nicht. Also mach es ganz deutlich: "Ich möchte bis zum 1. August 10 kg abnehmen - und zwar durch eine Umstellung meiner Ernährung und gleichzeitig durch Sport."

Messbar: Wie schon im ersten Teil, musst du mit klar messbaren Größen arbeiten. Zum Beispiel 10kg in x Monaten.

Akzeptiert: Stehst du wirklich hinter deinen Zielen? Wirklich? Was verbindet du mit der Erreichung deines Ziels? Bist du dann glücklicher, erhoffst du dir mehr Selbstvertrauen? Wenn du felsenfest von dir selbst und deiner Kraft überzeugt bist, hast du die halbe Strecke schon geschafft! Außerdem hilft es vielen, wenn sie sich ein Idol suchen, ein Vorbild aus Film und Fernsehen oder auch eines aus dem persönlichen Umfeld. In puncto abnehmen kann das auch eine Freundin sein oder jemand, der schon mal sehr viel abgenommen hat.

Realistisch: 10kg in 3 Monaten ist realistisch, 10kg in 3 Wochen ist Unsinn und mit Jojo-Garantie verbunden.. Schau dir im Internet an, was Experten (in dem Fall Ernährungswissenschafter / Ökotrophologen) dazu sagen. Und zwar niemals nur eine Meinung einholen, immer verschiedene vergleichen.

Terminierbar: Setze dir Deadlines, am besten mehr als eine. Wenn du einen Meilenstein geschafft hast, belohne dich - kauf dir eine CD, Schmuck oder was du wirklich schön findest und was du dir sonst nicht selbst kaufen würdest. (Natürlich gehen auch immaterielle Dinge, sei einfach kreativ.)

Wichtig: Schreib dir diese 5 Punkte auf einer gut sichtbaren Liste auf. So kannst du dich immer überprüfen, indem du vielleicht auch für jede Woche eine neue Checkliste anfängst und schön abhaken kannst, wenn du die 3 Sporteinheiten pro Woche geschafft hast. Wenn du mal was nicht schaffst, verzweifel nicht - aber nimm dir für die nächste Woche vor, dein Pensum zu erreichen!

Die Tipps kenne ich übrigens aus den Golden Rules, ein cooler Ratgeber, der für junge (oder zumindest offene) Leute geschrieben wurde. Auf der Seite des Autors www.studienstrategie.de gibt's auch ne Menge Tipps bei Motivationsschwierigkeiten und darüber hinaus.

Was dann grundsätzlich beim Abnehmen hilft, ist natürlich das Übliche... auf jeden Fall solltest du deine Essgewohnheiten langfristig umstellen, denn alles, was man auf Diätbasis umstellt und danach wieder wie gewohnt weiter macht, wird immer zurückkommen. Dann natürlich (weitestgehender) Verzicht auf Fleisch und tierische Fette, kein weißes Mehl oder Produkte daraus, wenig Alkohol (Alkohol ist DIE Kalorienbombe schlechthin!) und natürlich wenig Naschen. Besonders die kleinen Zwischenmahlzeiten hauen ordentlich rein. Dann lieber ein bisschen Obst oder Gemüse, das macht sogar satter. Zu den Hauptmahlzeiten dann reichlich Sattmacher, aber die kennst du ja sicher auch alle.

MAche jetzt schon seit fast 3 Jahren Diät weil das bisschen was mit meinem Beruf zutun hat und ich kenn das Gefühl wenn die Motivation mal wieder gleich 0 ist das sind jetzt ein paar Dinge die dich villeicht auch nach vorne bringen. Was mich motiviert sind die Erfolge die ich im Spiegel sehe und die du ja auch sicherlich siehst. Facebook 'Fitness Motivatons seiten einfach mal gucken haben geile Sprichwörter wodurch ich immer Motiviert werden. Und vielleicht ein paar Videos auf Facebook gucken ( Female Fitness Models) .

Hoffe das konnte dir helfen

Ich würde mit Vertrauenspersonen bzw. auch mit deinem Hausarzt darüber reden. Denn wenn ihr gemeinsam einen Ernährungsplan aufstellen würdet, wäre sicher schon etwas geholfen.

schau nur einmal pro woche auf die waage. mach dir keinen dicken kopf.

bzgl. süßigkeiten ein tipp: im reformhaus gibt es süßigkeiten ohne zuckerzusatz, die sind sehr nahrhaft,sodass man schneller satt wird,und die leicht höheren kosten machen sich dadurch bezahlt.

Ich würd auf der Stelle die Süßigkeiten einfach wegschmeißen. Hmh für die Motivation.. Du könntest an deinen Schwarm denken und daran wie schön und von deiner besten seite du dich deinem Schwarm präsentieren willst? :DD oder schau dir diese dünnen Models an die du sehr bewunderst, häng dir ein Bild von denen auf :D... denk einfach immer daran wie du später aussehen könntest :3 oder das du dein Ziel geschafft hast..

Such dir einen Trainingspartner, dann läuft das.

Was möchtest Du wissen?