Woraus besteht die typische indische Soße?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt eigentlich recht viel verschiedene Zubereitungsarten und vor allem wahnsinnig viele Würzvariationen in der indischen Küche. Bei Fleischcurrys wird oft eine Paste aus Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chilis & versch. Gewürzen hergestellt (Mörser oder Mixer). Diese wird angebraten und dann die Zutaten darin geköchelt bis alles einen intensiven Geschmack hat und gut eingedickt ist. In manchen sind auch Joghurt oder Tomaten enthalten. Ausserdem wird häufig mit Ghee (ind. Butterschmalz) gekocht, was ebenfalls zu dem "typischen" Geschmack beiträgt.

Als Orientierung hier mal ein Beispielrezept für eine Currypaste wie sie (oder so ähnlich) vermutlich in vielen europäisch-indischen Restaurants angeboten wird:

http://www.greatcurryrecipes.net/2011/06/24/how-to-make-restaurant-style-curry-sauce-for-use-in-many-different-curry-recipes/

-> Mahlzeit!

(PS: in indischen Geschäften gibt es solche Pasten oft fertig im Glas zu kaufen, überzeugt hat mich bisher aber noch keine...)

Sehr schön erklärt. Eine indische Frau verwendet diese Pasten aber nicht. Ne "Masala" evtl. man kocht doch eher frisch.

Für ein Poha, Chicken Biryani, Dhal Gericht kannst du schlecht die gleiche Paste verwenden. Allein das Dämpfen ist total unterschiedlich.

Wenn man Poha kocht, muss das eher schnell gehen. Wenn ich Chicken Biryani koche dämpft das gerne für 4-5h im Tontopf. Bei nem Dhal ist das wieder anders.

2

Eine wesentliche Zutat im indischen Essen sind neben den ganz besonderen Gewürzmischungen die Kokosnuss. Diese wird in verschiedenen Formen angeboten und verwendet. Ich persönlich mag die Soße eher dickflüssig. Wenn man sie nicht gerade eine Stunde einkochen möchte, sollte man vielleicht auf Kokoswasser oder Kokosmilch verzichten. Ich habe in der Küche immer etwas Kokosmus. Ist für viele was ganz neues, aber das ist wirklich lecker. Mit dieser Konistenz kann man unheimlich viel anstellen. http://www.kokosmus.de/ Ich persönlich stelle auch immer gerne eine indische Pesto Variation her. Die kann man dann auch in den Kühlschrank legen und nach ein paar Tagen noch mit leckeren Nudeln essen.

Sorry, aber ich weiß nicht was du meinst. Die indischen Soßen sind alle sehr unterschiedlich. Du sprichst hier vielleicht von Thailand oder China.

Von welchem Gericht sprichst du denn genau?

Die indische Küche besticht durch ihre Vielzahl an Gewürzen und deren unterschiedlicher Verwendung. Jeder Koch hat sein Rezept - aber die typische indische Soße findest du unter anderem hier:

http://www.chefkoch.de/rs/s0/indische+so%DFe/Rezepte.html

Schau mal hinein, da findest du die Antwort. Und viele Ideen. Selbst indisch kochen ist gar nicht schwer! :D

Curry (was aber wiederrum nur eine Mischung hunderter Gewürze ist)

bei manchen nehmen die kokosmilch statt sahne, und eigene currymischung dazu

Weder Kokosmilch, noch Sahne, ist wie gesagt rot-bräunlich ohne jeglicher Spur von weißer Soße :p

0

Was möchtest Du wissen?