woraus besteht die haut von würsten?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo BigHamster16, um Deine Frage seriös zu beantworten musst Du wissen das es 2 Gruppen von Därmen gibt. Zum einen die Naturdärme und zum anderen die Kunstdärme. Also z.B. Bockwurst und Rostbratwurst werden im allgemeinen in sog. Schweinedärme gefüllt. Also der Darm im inneren des Tieres. Wiener Würstchen werden z.B. in Schafsdärme gefüllt. In der Fachsprache Saitlinge genannt. Deshalb heissen die Wiener auch im Stuttgarter Raum Saiten...Fleischwurst im Ring kann man auch in sog. Rinderkranzdärme füllen. Leberwurst kann man auch in ein Schweinefettende füllen. Das ist der Mastdarm des Schweines. Es gibt auch noch genähte Fettenden. Hier wird z.B. Cervelatwurst oder anderweitiger Salamiaufschnitt gefüllt. Das sind dann zusammen genähte Fettenden. Weiterhin sind z.B. Schweinsblasen auch zm füllen geeignet. Im Kunstdarmbereich gibt es auch sog. ESC Saitlinge. Das sind spezielle Därme auf Eiweißbasis für Currywurst oder bestimmte Rostbratwürste. Das sind jene die egalisiert sind. Also eine Wurst wie die andere. Ein Kunstdarm eben. Für Aufschnitt Jagdwurst Bierschinken usw. werden braun gefärbte Kunstdärme z.B. Nalo Top verwendet. Es gibt auch noch sog. Sterildärme. Auch Kunst aber nicht gefärbt sonder klar/durchsichtig für Sülze etwa. Für mehr Informationen stehe ich gerne zur Verfügung. Wie gesagt das war nur ein kleiner Ausschnitt. In Deutschland gibt es 1500 Wurstsorten und bestimmt auch so viele Darmtypen und Darmgrößen. Viele Grüße, Peter

das kommt u.a. auf den glauben der leute an, für die die würste bestimmt sind: für leute jüdischen oder moslemischen glaubens, werden KEINE schweinedärme verwendet, sondern kunst-oder schafsdärme wer dagegen schweinefleisch isst, der bekommt evtl. auch die wurst im schweinedarm.

Naturdarm /Kunstdarm oder gar keinem !

Was möchtest Du wissen?