Woraus besteht der Zwischenraum zwischen zwei Atome?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du darfst dir Atome nicht als statische kleine Bälle denken. Das ist ein Veranschaulichungsmuster. Alle Teilchen haben Wellencharakter und zwischen Atomen wirken verschiedene Kräfte, entweder ionische oder elektromagnetische. Genauer: Es gibt 5 Arten:

1 Ion - Dipol-Wechselwirkungen 2 Ion - Unpolares Teilchen (Induzierte Dipole) 3 Dipol - Dipol-Wechselwirkungen 4 Dipol - Unpolares Teilchen (Induzierte Dipole) 5 Induzierte Dipole - Induzierte Dipole

Aber das was die Welt ausmacht sind die Wechselwirkungen!

Deweiteren kannst du einem Teilchen keinen genauen Ort bzw. Impuls zu ordnen. Erst wenn du es mist. Also es ist nicht so, dass die Atome ruhig darauf werden beobachtet bzw. gemessen zu werden. Nichts ist wie es auf den ersten Blick scheint!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von philosophus
26.06.2011, 14:23

Eigentlich will ich damit sagen: Auf der Erde gibt es ein "Zwischenraum" nicht. Ganz im Gegenteil zum freien Weltall. An manchen Stellen herrscht ein Vakuum, mit nur etwa einem Teilchen pro Quadratzentimeter (oder weniger) bzw. Massendichten von 10 bis 27 Kilogramm pro Kubikmeter. Massereiche Sterne oder gar Neutronensterne haben Dichten von 1017 Kilogramm pro Kubikmeter.

0

Aus gar nix, ab ubd zu flitzt mal ein Elektron vorbei, weil´s so schnell ist, ist es überall und nirgendwo. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hm ja klar hörst ne frage die keiner beantworten kann xD UND FRAGST hier die 3 leutz die online sind o.O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Elektronen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?