Woraus besteht der Unterschied zwischen Kuchen und Torte?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Definition: Kuchen ist eine süße Backware, die in einer Backform oder auf einem Backblech im Backofen gebacken wird. Je nach Rezept kann Kuchen mit Obst gefüllt oder belegt sein, zum Beispiel gedeckter Apfel- oder Zwetschgenkuchen. Dazu wird das Obst vor dem Backen in den Teig gegeben oder auf dem Teig verteilt. Kuchen kann auch andere Zutaten wie Rosinen, Schokoladenstücke oder Nüsse enthalten, wie zum Beispiel Nuss- oder Früchtekuchen. www.sign-lang.uni-hamburg.de/hlex/konzepte/l4/l467.htm

Definition: Torten sind süße Backwaren, die in einer Spring- oder Tortenbodenform gebacken werden. Bei der Herstellung von Torten wird im Gegensatz zum Kuchen der Teig zuerst gebacken und anschließend gefüllt oder belegt. Man unterscheidet Obst- und Sahnetorten. Der Teig für Obsttorten wird in einer Tortenbodenform gebacken, anschließend mit Obst belegt und eventuell mit Tortenguss überzogen. Quelle: Ebenda

Ein Kuchen ist meistens ein Teig, z.B. Gugelhupf, Rodonkuchen, Streußelkuchen vom Blech. Eine Torte ist etwas aufwändiger gestaltet, sie wird quer durchgeschnitten, mit Marmelade, Pudding, Creme oder Sahne zwischen den Böden gefüllt und oben drauf und der Rand wunderbar verziert.

Der Kuchen besteht nur aus Teig, während bei der Torte Sahne oder Buttercrem etc. enthalten ist.

Apfelkuchen? Besteht der nur aus Teig?

0

Torten sind immer mehrschichtig, zum Beispiel mit einer Buttercreme zwischen den getrennten Teigschichten. Sahne ist häufig, muss aber nicht. Im Endeffekt ist die Torte die Weiterverarbeitung des Kuchens, wobei Kuchen der Oberbegriff bleibt.

Torten sind nicht immer mehrschichtig.

0

Eine Torte ist ein Feingebäck, welches ungebackene Anteile hat, z. B. aus Cremes und Marzipan.

Gut nice

0

Was möchtest Du wissen?