Woraus besteht das Sonnenlicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Licht besteht nach der allgemeinen physikalischen Auffassung
aus elektromagnetischen Wellen und ist prinzipiell dasselbe wie
Radiowellen, die wir zum Rundfunk- oder Fernsehempfang
benutzen, mit dem Unterschied, daß die elektromagnetische
Strahlung, die wir mit dem Auge als Licht wahrnehmen, sehr
viel kurzwelliger ist als Radiowellen.
Licht bestimmter Wellenlänge entsteht beispielsweise durch
atomare Übergänge, in denen Elektronen aus der Hülle eines
Atoms in ein anderes energetisches Niveau "springen".
Licht entsteht aber auch ganz allgemein durch Oszillationen
sogenannter Hertzscher Dipole.

Man muß hinzufügen, daß Licht in bestimmten Experimenten
Teilcheneigenschaften aufweist, was dazu führt, daß man einzelne
Lichtquanten, sogenannte "Photonen" betrachtet, um derartige
Experimente zu erklären.

Auch historisch gab es Physiker wie Newton, die das Licht als aus
Teilchen, sogenannten "Korpuskeln" bestehend, erklärten und
andere Physiker, wie z.B. Huygens, die die Eigenschaften des
Lichtes mit einem Wellenmodell erklärten. Heute weiss man, daß
Licht sowohl Wellen- wie auch Teilcheneigenschaften besitzt und
deshalb beide Modelle zur Erklärung des Phänomens Licht
herangezogen werden müssen.

Ich hoffe die Erklärung ist nicht zu kompliziert,

%C2%A0" target="_blank">

Hier ein kleines Video zur erklärung des unterscheids zwischen Welle und Teilchen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Photonen, einer elektromagnetischen Teilchenwelle, mit einer für das menschliche Auge sichtbaren Wellenlänge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich die Sonne und Licht ganz arg lieb haben entsteht daraus ein kleiner Sonnenlichtstrahl, der dann zur Erde geschickt wird, und der Dich an einem lauen Frühlingtag an der Nase kitzelt :-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?