Woraus bestehen Aromen (die Vanillearomen und so die man im Supermarkt fürs backen kaufen kann)?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Aroma bezeichnet man die Verbindung von Geschmacks- und Geruchsstoffen, die ein Lebensmittel geschmacklich kennzeichnet. Unser Geschmackssinn kennt nur 5 Richtungen: süß, salzig, sauer, bitter und glutamatartig (Fachbegriff: Umami), der Geruchssinn unterscheidet hingegen mehr als 1000 verschiedenen Noten. Fachleute unterscheiden drei Gruppen von Aromen: natürliche, in unbehandelten Lebensmittel vorkommende Aromen, naturidentische Aromen, die zwar künstlich hergestellt wurden, aber dieselbe chemische Formel wie ihre natürlichen Vorbilder haben, und künstliche Aromen, also reine chemische Designerstrukturen (im EU-Recht sind jedoch nur ganze 12 Aromen als "künstliche" deklarationspflichtig, alle anderen gelten als "naturidentisch" und somit als harmlos). Etwa jedes zweite Lebensmittel ist heute mit Aromen versetzt, insgesamt beläuft sich die Produktion auf rund 15 Millionen Tonnen pro Jahr. Nicht einmal die gesamte Vanille- oder Erdbeerernte der Welt würde indes ausreichen, um auch nur den Aroma-Bedarf Europas für Speiseeis, Süßwaren, Brausen, Limonaden, Puddings und Joghurtprodukten zu decken (Ein typisches angebotenes "Erdbeer-Joghurt" würde auch mit dem Aromagehalt natürlich zugesetzter Früchte kaum noch nach Erdbeeren schmecken; streng genommen müssten solche Produkte daher als "Joghurt mit Erdbeergeschmack" bezeichnet werden.). Mittlerweile werden im Marktbereich der EU mehr als 2700 Aromastoffe künstlich hergestellt und den verschiedensten Lebensmitteln beigemengt; weltweit sind es vermutlich schon über 6000. Die Rohprodukte der spezialisierten Chemiker (Geschmacksdesigner oder Flavoristen) entstammen dabei oft skurrilen Quellen: Erdbeeraroma wird zum Beispiel aus Sägespänen gewonnen, Vanillearoma aus dem Rindensaft von Fichten oder aus Lignin, einem Abfallstoff der Papierherstellung. Nussaroma wird aus Bakterienkulturen und Kokosnussaroma von einem Bodenpilz namens Trichoderma viride bezogen.

WOW danke für die große Mühe !!! =)

Naja, also das die Aromen teilweise eine "eklige" Herkunft haben, habe ich auch schon gehört, aber mir bleibt- dank meiner dummen Fructoseintoleranz- keine andere Möglichkeit zum Fruchtgeschmack erzeugen =(

0

Was möchtest Du wissen?