worauf sollte man berücksichtigen, zwei Fächer zu studieren?

2 Antworten

Meines Erachtens ergibt das Studium von zwei Fächern nacheinandern nur in Ausnahmefällen Sinn. Denn am Ende kann man sich doch nur auf eine Stelle bewerben.

Das Studium von zwei "fast ähnlichen" Fächern würde ich dabei sogar als noch weniger sinnvoll erachten, weil man dadurch kaum neue Kompetenzen erwirbt. Dementsprechend dürften sich die Jobchancen auch nicht wesentlich verbessern. Denn es bewerben sich auch Absolventen von ähnlichen Fächern auf die selben Stellen - das Stellenangebot wird so wahrscheinlich auch also auch nicht größer.

Aber eigentlich muss man auch gar nicht zwei ähnliche Studiengänge nacheinander studieren. Der Bachelor ist ja ohnehin ein (formal) vollwertiges Studium und im anschließenden Master hat man die Möglichkeit, innerhalb seines Fachbereichs nochmal einen anderen Schwerpunkt zu setzen. Da gibt es also genügend Steuerungsmöglichkeiten.

Ist so nicht zu beantworten.

Welchen Beruf willst du mal machen?

Arbeitsumfeld? (Büro, Klinik, Baustelle, Werkstatt, Schule,...)

Gehalt?

Verantwortung?

Was kannst du?

Was interessiert dich?

Was möchtest Du wissen?