Worauf sollte man beim kauf von Peugeot 206 HDI Diesel 1.6 Baujahr 2004 beachten und was sind die Schwachpunkte und ist der Empfehlens wert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Genau dieses Auto, gleicher Motor, gleiches Baujahr, hatte ich bis vor 1 1/2 Jahren. Ich kann nur sagen: Finger weg. Er hat mich damals knapp 3000 Euro gekostet und ich habe ungefähr nochmal die gleiche Summe reingesteckt. Als ich diese Dreckskiste losgeworden bin, war der hintere Scheibenwischermotor defekt, die Hupe ging nicht mehr und auf die Lichtmaschieme tropfte Öl. Trotz all der Reparaturen, die ich bereits durchgeführt hatte.
Lass die Finger von Peugeot.

Die Hinterachse ist eine Fehlkonstruktion denn die Nadellager sind sehr anfällig. Die Reparatur dieser in der Werkstatt ist sehr teuer.

Der Motor ist nicht besonders robust, und er hat einen Rußpartikelfilter bei dem ein Defekt auch teuer ist.

Ich würde ihn nicht nehmen (auch nicht geschenkt)

Woran erkennt man das denn mit der Hinterachse und welchen würdest du mir empfehlen soll aujedenfall ein Diesel sein klein wagen

0
@shqiperia955

Anfangs erkennt man nicht viel später hängt das Auto auf einer Seite etwas ab, außer beide Seiten sind gleich stark betroffen dann senkt sich das Heck ab. 

Wenn man einen 206 kauft dann am besten einen mit bereits regenerierter Hinterachse denn nur weil es derzeit nicht sichtbar ist bedeutet das nicht dass es nicht in 2 Monaten so weit ist.

Diesel haben ein riesiges Problem und das heißt Turbolader. Selbst bei einem gebrauchten Auto mit neuem Lader kann dieser innerhalb kürzester zeit erneut die Grätsche machen da oft ein Fehler jenseits des Laders der Grund für den kaputten Turbo war (zb abgasseitige Flusshinderung was zu erneutem verrußen bis blockieren des Laders führt) und auch beim Einbau eines Turbos kann man bereits viel falsch machen. 

Diesel dieses Baujahrs sind in erster Linie Leuten zu empfehlen die genau wissen worauf sie sich einlassen und selbst Hand anlegen können 

Wenn es trotzdem unbedingt ein Diesel sein muss (wüsste nicht wirklich warum) dann würde ich mich in richtung VAG umsehen, jedoch nicht weil die besonders toll wären sondern weil die Motoren wie Sand am Meer zu finden sind und die Ersatzteile dementsprechend günstig.

0
@asdfjkll

Ach ja durch poltern meldet sich die Hinterachse des 206 auch. Ab diesem Zeitpunkt sollte man nicht mehr besonders weit damit fahren

0

Du bist ja bisher genügend gewarnt worden. Nimm diese Empfehlungen bitte sehr Ernst.

Da Du überhaupt in Erwägung ziehst einen alten Franzosendiesel zu kaufen, nehme ich an, dass Dein Budget für diesen Autokauf limitiert ist.
Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass Du mindestens den ungefähren Kaufpreis innerhalb des ersten Jahres reinvestieren müsstest, um nur die gröbsten Mängel in den Griff zu bekommen.

Tu es einfach nicht.

Was möchtest Du wissen?