Worauf sollte man bei einer Kreditaufnahme achten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Finanztest (Stiftung Warentest) hat mehrere Banken getestet. Vielleicht erstmal da informieren, welche Banken insgesamt am besten abgeschnitten haben. Dann selbst rechnen, ob Geld für eine Kreditrate übrig bleibt, bzw wieviel übrig bleibt. Mehrere Kreditangebote einholen. Auf den Angeboten auf den Effektivzinssatz achten. Ebenso sollte man schauen wie hoch die Bearbeitungsgebühr ist (1-3%) und sich lieber Kreditaktionswochen aussuchen, wo diese entfällt. Wichtig wäre vielleicht auch noch die Möglichkeit der vorzeitigen Ablösung oder Sondertilgung OHNE Vorfälligkeitsentschädigung. Zusätzlich werden meist Versicherungen angeboten: Restschuld, Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosenversicherung. ACHTUNG: die kann man auch einzeln abschließen, die gibt es nicht nur im Dreierpack! Restschuldversicherung sehe ich als wichtig an, denn sollte dir was passieren, sind deine Nachkommen abgesichert. Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosenversicherung sollte man die Versicherungsbedingen prüfen, denn meist treten die erst ein, wenn du schon ne Weile arbeitsunfähig oder arbeitslos bist. Ausserdem kosten diese Versicherungen sehr viel. Arbeitsunfähigkeit sollte man sich jedoch bei langen Kreditlaufzeiten überlegen mit abzuschließen. Jeder kann arbitsunfähig werden, auch wenn er keinen Gefahren ausgesetzt ist (z.B. Krebs). Die Versicherung zahlt dann weiterhin die Rate bis zum Ende der Laufzeit.

Man sollte auch auf die sogenannten Bearbeitungsgebühren achten. Die werden auch oft in Prozent draufgeschlagen. Bei der Citibank zum Beispiel kostet der Kleinkredit ca 9 % und (ich glaube) 3 % Bearbeitungsgebühr. In Zahlen bedeutet das für einen Kredit von 10.000 Euro für ein Jahr: 9% wären 900 Euro plus 3% Bearbeitungsgebühr, das wären nochmal 300 Euro. Das wäre dann zusammen 1.200 Euro. 1.200 Euro von 10.000 Euro sind dann 12%. So sind dann aus den anfänglich 9% Zinsen dann ganz schnell 12 % geworden.

Zunächst würde ich mir wirklich überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist einen Kredit aufzunehmen. In der heutigen Zeit kannst Du jederzeit mit Arbeitslosigkeit rechnen und dann hast Du ein Problem, wenn Du die Raten nicht mehr zahlen kannst.

Ansonsten achte auf die Höhe der Zinsen, die Laufzeit, dass Du vielleicht Abschlagszahlungen auf den Kredit leisten kannst oder vorzeitig den Kredit ablösen kannst. Möglichst bei der Hausbank einen Kredit abschließen (Vertrauen gegen Vertrauen).

Hallo Claudia,

klarer Punktsieg für Dich!!

0
@ramir49

Nur nach Punkten, ramir. Claudia war halt schneller. Die Antworten von Euch beiden geben sind super und geben schon mal wertvolle Anhaltspunkte- es geht um einen Freund, der einiges an Geld aufnehmen möchte, aber wenig Ahnung hat..würde ihm halt gern ein paar Fakten präsentieren, bevor er 'in die Falle' tappt.

0

Um nicht irgendwann in die "Schuldenfalle" zu tappen, sollten vor Aufnahme des Kredites folgende Fragen geklärt sein:

Brauche ich den Kredit wirklich?

Kann ich die monatlichen Raten problemlos zahlen?

Wie lange dauert die Rückzahlung?

Wie hoch ist der Effektivzinssatz?

Was passiert, wenn etwas unvorhersehbares eintritt? (Arbeitslosigkeit, Auto kaputt, Schwangerschaft, und und und )

Was möchtest Du wissen?