worauf sollte man bei einem Kauf von einem fernglas oder Teleskop achten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

findest du auf einem Fernglas die Angabe 30x50, dann bedeutet das, dass das Gerät bei einer Öffnung von 50 mm 30-fach vergrößert.

Bei Teleskopen guckst du primär auf die Öffnung wenn es um die Vergrößerung geht. Du multiplizierst die Öffnung in Millimeter mit dem Faktor 1,5 und du somit hast du die max. sinnvollste Vergrößerung.

Nun weiß ich nicht genau was du so beobachten willst, kann mir aber gut vorstellen, dass ein Teleskop da vermutlich unhandlich wird wenn du dich in die Natur begeben willst. Da wäre ein Fernglas sicherlich besser. Du schreibst was von stundenlangen Halten. Da wäre ein Stativ-Adapter ganz sinnvoll für das Fernglas. Ich habe mir letztens erst einen für 10,- Euro bei eBay Kleinanzeigen gekauft - sehr praktisch beim Beobachten.

Auch über die Option "Spektiv" solltest du mal nachdenken. Das Ding ist klein und handlich und kann auch auf ein Stativ gesetzt werden. Damit sind sogar verschiedene Vergrößerungen möglich.

Wenn darauf allen Ernstes 30x50 steht, dann heißt das nur eins: Die chinesischen Pfuscher haben keine Ahnung, was diese komischen westlichen Zeichen bedeuten, die sie auf ihren Dreck drucken, und es ist ihnen auch egal.

Geh mal in ein gut(!) sortiertes Geschäft und probiere ein paar aus.

Wenn du lange ansitzen willst, ist es vielleicht nicht so wichtig, ob du es aus freier Hand ruhig halten kannst oder wie schwer es ist, weil du es eh aufgestützt oder sogar auf dem Stativ benutzen wirst. In dem Fall wäre es aber schon praktisch, wenn direkt ein Stativgewinde eingebaut wäre.

Wenn nicht - wenn man es freihändig benutzen will - nützt einem die beste Vergrößerung nichts, wenn man es nicht ruhig genug halten kann. Im Gegenteil schadet hier eine hohe Vergrößerung, weil sie das Zittern der Hand ja "mitvergrößert". Muss man ausprobieren.

Weiterhin machen sich viele Leute nicht klar, dass der Durchmesser der Austrittspupille dem Quotienten aus Objektivdurchmesser und Vergrößerungsfaktor entspricht. Das ist aber insofern entscheidend, weil diese Pupille bestimmt, wie viel Licht "durch passt", und damit, wie schnell man in der Dämmerung nichts mehr erkennen kann. Der sinnvolle Maximalwert liegt hier in der Größenordnung der größten Öffnung der menschlichen Pupille und sinkt halt auch entsprechend mit dem Alter.

Und ein weiterer wichtiger Wert ist das Bildfeld, irgend ein Längenwert in Metern "auf 1000 m". Das hängt nämlich keineswegs (nur) von Faktor und Objektivdurchmesser ab. Entsprechend gibt es Gläser mit weiterem und engerem Bildwinkel bei gleichen Eckwerten. Weiter ist generell immer besser. Weniger Vergrößerungsfaktor erleichtert die Konstruktion von Gläsern mit weiterem Bildfeld.

Wildtiere wo? Großwild in Afrika oder kleine Zugvögel in Deutschland?

Natürlich sind Wildtierbeobachtungen grundsätzlich auch mit Stativ möglich, es kommt halt auf die Art der Tiere und die Umstände an, vor allem darauf, ob sie sich schnell von einem Ort zum Anderen bewegen. In dem Fall tut man sich mit einem Stativ schwer.

Ein Stativ braucht man, wenn man bei der Vergrößerung (etwa ab 12fach) oder bei dem Gewicht das Gerät nicht mehr ruhig in der Hand halten kann. Wenn man zu zittern anfängt, findet man das Tier nicht mehr.

Kleine Vögel oder Tiere in kurzer Entfernung wird man wohl eher mit 8facher Vergrößerung beobachten, da sie bei Nähe, etwa im Garten, bei großer Vergrößerung unscharf werden.

Der Objektivdurchmesser, die Lichtstärke, ist wichtig bei Nachtbeobachtung. Da braucht man mindestens x40, besser x50.

Wichtig ist noch die Größe des Blickfelds, die man extra erfragen muss. Wenn man ein bewegtes Objekt beobachtet, ist ein möglichst großes Blickfeld wichtig, sonst findet man das Objekt nicht.

Ich verwende im Alltag ein Taschenfernglas 10x20 und komme am Tag bei normalen Entfernungen gut zurecht.

Auf Exkursionen nehme ich meistens ein Glas 10x40 mit.

An der See - oder auch z.B. bei Schnepfenvögeln oder Schwimmvögeln in großer Entfernung - verwende ich ein Stativ, ich glaube, 20 oder 30fach vergrößert das Spektiv.

Jäger im Wald bei nächtlichem Ansitz werden wohl ein 7x50 bevorzugen.

Spektiv / Telskop für einfache Mond/ Sterbeobachtungen

Ich möchte einfache ( man könnte sagen- nächste Stufe nach dem Fernglas ) Beobacht ungen von Mond und Sternen machen. Also kein Teleskop für 2000 €, aber schon ein Gerät, bei dem man mit 30- ? facher Vergrösserung etwas mehr sieht als mit dem Feldstecher .

Kann mir nun jemand eine Empfehlung machen - reicht da ein Spektiv für ansonsten Naturbeobachtungen oder kauft doch besser einen kleineren Refraktor / Reflektor? Ich kann nicht beurteilen, worauf es ankommt oder was man beachten sollte, um keinen Müll zu kaufen.

...zur Frage

Woher weiß man, wie verschiedene extrasolare Planeten aussehen?

Woher weiß man, dass es Ozeanplaneten gibt bzw. wieviel fache Vergrößerung haben solche Telskope, wenn es mit einem herkömlichen Teleksop (200 fache Vergrößerung) vergleicht? Was sehen astronomen dank dem Kepler Teleskop, können die Lichtjahre weit in das Weltall schaun oder wie?

Und woher weiß man z.B. wie der Jupitermond Io im inneren Aufgebaut ist, sind das alles nur Vermutungen dank Aufnahmen seiner Oberfläche?

Danke für alle Antworten !

...zur Frage

Frage zum flugzeuge am himmel beobachten (fernglas)

Bitte nehmt euch zeit und lest meine frage einmal durch :) Also, ich beobachte zuhause gerne mal flugzeuge die am himmel vorbeifliegen, ich liege nicht soo weit entfernt von einem flughafen und da sind dann die flugzeuge die gestartet sind so ca. 5500-6000m über mir. Oft beobachte ich auch weiter entfernte flugzeuge. Ich stütze mein 10x50 fernglas immer am balkongeländer oder am fensterrahmen ab, dass ich nicht so verwackle. Wenn ich jetzt ein fernglas mit 15 oder 20 facher vergroßerung kaufen will, muss ich dann ein stativ auch kaufen? (Wegen den verwacklungen) oder reicht auch ein fernglas mit weniger vergrößerung? Also wie gesagt ich brauche eine etwas großere vergroßerung wie 10 mal um die weiter entfernten flieger auch besser zu sehen. Kann mir da einer einen guten rat geben oder auch eine empfehlung eines fernglases wird dankend entgegengenommen.

LG

...zur Frage

Was bedeutet 8-24 Vergrößerung (Ferngläser)?

Hallo Leute,

ich will mir ein Fernglas mir starker Vergrößerung kaufen.

Ich bin auf ein Fernglas mit gestoßen

(8-24x50)

wozu das 50 steht weiß ich bereits schon .

Aber ich versteh das 8-24 nicht.

heißt das, dass ich von 8-24 mal vergrößern kann.

bevor ich mir das Geld umsonst ausgebe wollte ich mich bei euch informieren

MFG

...zur Frage

einsteiger teleskop für den kleinen geldbeutel!?

hallo leute,

ich interessiere mich shcon seit geraumer zeit für das universum,und schaue mir immer wieder sehrviele reportagen im tv an.

nun bin ich zu dem entschluss gekommen mir ein teleskop zu kaufen für den kleinen geldbeutel.

beobachten möchte ich eigentlich so viel wie möglich xD und wens geht auch so weit wie möglichxD das sind jetzt nicht so viele informationen, ich hoffe das genügt um mir ein bischen zu helfen.

ein preislimmit habe ich mir bei 60 euro gelegt.

und bei ebay mal 3 teleskope rausgesucht...

wen ihr mir andere vorschläge machen könnt bin ich sehr dankbar.

mein preislimmit is sehr knap das weis ich,aber für den einstig reicht mir das volkommen aus hoffe ich.

1.Teleskop Bresser 70/900 NG Linsenteleskop Fernglas Neu Mit Software

2.Seben 700mm Reflektor Teleskop Neu Big Pack

3.JUPITER LX (AZ-1) 700mm x 60mm 525x max. Vergrößerung (optimale Vergrößerung 120x)

leider gehen meine links hier nicht zu ebay ,-(

vielen dank leute

...zur Frage

Refraktor Teleskop richtig und einfach justieren?

Ich habe ein neues Refraktor Teleskop(203 / 1000)

Heute wollte ich auf den Mond schauen. Doch leider war egal wie ich fokusiert habe das Bild unscharf. Man sah nur eine weisse Kugel. Ich vermute das dies daran liegt, das die Spiegel nicht richtig eingestelle sind. Also habe ich alles neu eingestellt. Wennich ohne Okular in die Öffnung schaue sehe ich mein Auge und dahinter alles in einer geraden Linie wie in Bildern die ich gesehen habe. Leider ist das Bild immer noch nicht scharf. Ich habe die Linse mit der kleinst möglichen vergrösserung gewählt und immer noch nichts. Kann mir jemand helfen was da falsch ist? Und am besten gleich eine Anleitung wie ich scharfe Bilder bekomme. Für mich sah alles aus wie es sein sollte aber es passiert winfach nichts! Bitte helft mir

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?