Worauf sollte ich beim eröffnen eines girokontos achten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zunächst einmal solltest du dir zuhause in Ruhe die Angebote der einzelnen Banken ansehen und vergleichen. Während der Ausbildung ist bei den meisten Banken das Konto zwar kostenlos, du solltest aber bereits jetzt an die Zeit nach der Ausbildung denken, damit du dann einen Bankwechsel vermeidest.

Insbesondere musst du dir überlegen, ob du dein Girokonto bei einer ortsansässigen Bank oder Sparkasse mit einer Filiale eröffnest oder bei einer Direktbank. Das ist davon abhängig ob du persönliche Hilfe und Beratung benötigst oder die Geldgeschäfte selbstständig zuhause am PC erledigen kannst. die Angebote der Direktbanken sind gerade in Bezug auf die Zeit nach der Ausbildung oft günstiger.

Achte dabei auf folgende Punkte, insbesondere auch für die Zeit nach Ausbildung / Studium:

  • monatliche Gebühren
  • Kosten pro Überweisung / Zahlungseingang
  • Kosten Kontoauszüge
  • Kosten Einzahlungen / Auszahlungen
  • welche Automaten stehen wo zur kostenlosen Auszahlung zur Verfügung
  • Welche Karten (Visa / Master Card) sind enthalten
  • Kosten Scheckeinlösung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt eigentlich nicht mehr, Girokonten sind heutzutage sehr standardisiert. Was dir noch helfen könnte ist dass du keine kleine Bank nimmst, wo du in deiner Umgebung keine Geldautomaten hast. Es gibt einen Verbund von Privatbanken (Cash Group), du solltest vielleicht eine davon auswählen. Wenn du ein Commerzbank Konto hast kannst du damit bei allen Banken der Cash Group (Deutsche Bank, Postbank usw. Genaue Liste siehe Internet) kostenfrei abheben ;)

Aber denk daran: Beide deiner Elternteile müssen das Konto eröffnen, sie fällen schlussendlich die Entscheidung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugendkonto, wie lange das läuft - man frage die Bank; ebenso die Gebühren.

Alleine geht gar nichts, man nehme ein Elternteil mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eröffne ein Taschengeldkonto, das kannst du später als normales Konto laufen lassen. Gebühren fallen bei einem Taschengeldkonto nicht an, kannst aber auch nicht überziehen, was ein Vorteil ist, finde ich. Selbst wenn du dann regelmäßig Geld auf das Konto bekommst und du in der Ausbildung sein solltest, ist es dann in der Ausbildung noch kostenlos. spreche von deutscher Bank, andere Banken musst du erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Primär, dass Deine Eltern, da Du minderjährig bist mit auf die Bank gehn und mit unterschreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht noch auf die Höhe der Überziehungszinsen (das ist noch etwas anderes als der Dispo!) achten. Am besten bleibt das Konto immer im Plus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?