worauf sind einkommensunterschied zurückzuführen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst etwas anbieten können, was am Markt gefragt ist. Der unangefochtene Weltchampion im Tischtennis verdient nur  einen Bruchteil eines Fußballspielers der Dritten Liga.

Ansonsten sind in unserer Gesellschaft die Unterschiede überwiegend von der Herkunft abhängig. In wenigen Ländern ist die soziale Situation der Eltern so wichtig für den Bildungserfolg wie bei uns. Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind aber auch oft abhängig von Beziehungen.

Ausbildung, Glück, Nachfrage nach Arbeitskräften....

Es gibt ja schon Berufe, die einfach gut bezahlt werden. Pilot z. B., aber auch StB/WP, Ärzte.

Es kommt auch darauf an, wie sich der Einzelne "verkauft."

Tja, das hat auch viel mit Macht zu tun. Wer also was zu melden hat, sprich viel Geld besitzt, sorgt natürlich dafür, dass dieses möglichst nicht breitgestreut werde.

Soziale Herkunft z.B.

Als Kind armer Eltern sind deine Chancen gesellschaftlich aufzusteigen viel geringer.

Das ist eine sehr gute Frage.  

Da muss man denke ich sehr weit zurück gehen in der Geschichte. 

In eine Zeit von Ständen, Klassen, Adel usw. 

Gewisse Berufsgruppen wurden in der Regel vererbt, hatten gewisse Privilegien die bis in die heutige Zeit hineinreichen.  

Heutzutage ist es ja theoretisch möglich in eine andere "Klasse" zu wechseln, ist aber in der Realität mit großen Schwierigkeiten verbunden.  

So starr wie früher ist es natürlich nicht.  Also die einzelnen Berufsgruppen werden weniger stark tradiert.  Jedoch bleiben die meisten Menschen in einem ähnlichen sozialen Milleu.  

Was möchtest Du wissen?