Worauf muss ich beim Kauf von Tofu achten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Tofu sollte frei von tierischen Berstandteilen sein und er sollte natürlich aus biologischem Anbau kommen. Dazu kurze Transportwegen, keine Ausbeutung der Arbeiter (Fair Trade?) und natürlich nicht aus Ländern kommen, wo die Menschenrechte mit den Füßen getreten werden.

Kugelrobbe 28.06.2014, 11:05

Danke das sind echt wichtige Punkte. Hauptsächlich bei Gentechnik kenn ich mich nicht so aus. Fair Trade is ein gutes Stichwort, danke!

3

Durch den hohen Anteil an gentechnisch veränderter Soja auf dem Weltmarkt (und die Vermischung bei Transport und Verarbeitung), können - vor allem beim Bezug aus Ländern mit hohem Anteil der Gentechnik - Verunreinigungen mit GMO nicht mehr ausgeschlossen werden.

http://www.vegpool.de/wissen/gentechnik-tofu-sojaprodukte.html

Würde an deiner Stelle im gutem Bio Laden kaufen.

Kugelrobbe 28.06.2014, 16:48

Danke für den Link!

0

achte drauf nur Tofu aus EU- zu beziehen, Taifun ist z.Bsp. eine Firma die zu fast 98% nur hier (BRD) angebautes Soja verarbeitet & den höchsten Umweltansprüchen genügt..

Taifun - Produkte findest Du in Reformhäusern :)) & vereinzelnd auch in guten Naturkostläden

Tiere werden mit Gensoja gefüttert. Das meiste Tofu ist biologisch und deswegen auch meist ohne Gentechnik. Guck nach den Symbolen darauf und schau nach, was sie bedeuten.

Kugelrobbe 28.06.2014, 11:03

Danke, da müsst ich echt mal nachschauen ob es ein Zeichen gibt "ohne Gentechnik". Kenne nämlich keines

2

Hallo Kugelrobbe,

also wenn es dir hauptsächlich darum geht, dass der Tofu bio und frei von Gentechnik ist, dann kann ich dir die Freiburger Firma Taifun empfehlen. https://taifun-tofu.de/de
Die Produkte dürfte es eigentlich in den meisten Biomärkten geben bzw. in gut sortierten Supermärkten habe ich sie auch schon gefunden.

Habe mal eine Reportage über Sojaanbau gesehen in der unter anderem diese Firma mit vorkam. Dort haben sie erklärt, dass sie hauptsächlich Gentechnik freies Soja aus Europa verwenden und in geringen Mengen auch Soja aus dem außereuropäischen Ausland. Auch werden alle Lieferungen strengstens auf gentechnische Veränderungen überprüft. Ein weiterer Vorteil wäre auch, dass der Weg von der Produktionsstätte zu dir nicht allzu weit ist.

wickedsick05 28.06.2014, 12:34
Dort haben sie erklärt, dass sie hauptsächlich Gentechnik freies Soja aus Europa verwenden und in geringen Mengen auch Soja aus dem außereuropäischen Ausland.

Taifun ist Bio ABER

Schau dir mal lieber den Jahresabschlussbericht der Firma an als auf werbung die die Firma in Filmen betreibt....50% sind nicht sehr wenig...

Vergleicht mensch die Bilanzen, liegt die Vermutung nahe, dass die fette Eiweißkutsche Tofu7 als FleischKäseEi-Ersatz die nötigen Leinen knoten kann, um den gewünschten Bremseffekt zu erzielen. Ganz so einfach ist es leider nicht. Denn alles ist relativ. Auch Tofu. Die Life Food GmbH mit dem MarkennamenTaifun führt mit einem Ausstoß von 70 Tonnen in der Woche8 den europäischen Markt der Tofuproduktion an9. In dieser Branche sind sie die Guten: gentechnikfrei, kontrolliert biologischer Anbau, effizientes Umweltmanagement. Selbst die Sojabohne stammt zu knapp 50% aus den umliegenden Ländern. Doch auch Taifun muss, um seinen Bedarf an ca. 2000 Tonnen Sojabohnen jährlich decken zu können, auf den Anbau am anderen Ende der Welt zurückgreifen. Pro Jahr werden so über 1000 Tonnen Rohstoff von Brasilien ins bayerische Freiburg verschifft, zehnmal mehr als noch vor zehn Jahren. Tendenz steigend.10 Neben Sojabohnen und Wasser gibt es einen weiteren Rohstoff, der für die Tofuherstellung essentiell ist - Nigari, das Magnesiumchlorid der Ozeane. Ein vorwiegend in Japan gewonnenes Gerinnungsmittel. Für 9 kg Frischtofu werden 150 g Nigari benötigt 11, was bei einem Kilogramm Tofu 16,6 g Nigari entspricht - so werden jährlich knapp 60 Tonnen verarbeitet. Zur Nigari-Gewinnung kann mensch entweder sehr energieaufwendige Verfahren wie die Umkehrosmose oder die am häufigsten angewandte Methode der Verdampfung von Meerwasser nutzen. Dabei wird das Wasser aus über 600 Metern Tiefe an die Oberfläche gepumpt 12und anschließend kesselweise auf 110°C erhitzt, um den wertvollen Salzrückstand zu erhalten. Der Massenanteil von Salzen im Meer entspricht ca. 3,5%, Hauptbestandteil ist Natriumchlorid. Weitaus weniger machen andere Salze, also auch Magnesiumchlorid aus. Die Ausbeute aus einem Liter Meerwasser beträgt demnach nicht mehr als 1,75 g MgCl2. Hochgerechnet auf den Jahresverbrauch benötigt mensch über 34600 Tonnen oder 36400 m3 Wasser, um aus der Sojamilch den Quark zu machen. Das entspricht dem durchschnittlichen WasserJAHRESverbrauch von fast 1000 Menschen in Deutschland. Nicht mit eingerechnet sind Betrieb - also Infrastruktur, Produktionsverfahren, Abwässer etc. - und Transport. Der deutsche Durchschnitt frisst in etwa 56 kg Schwein, 12 kg Rind und 11 kg Huhn im Jahr. Dazu wird ein Käseberg von ca. 30 kg vertilgt. Hat mensch den Ernährungsplan auf tierfrei umgestellt, sind summa summarum über 100 kg Ersatzprodukt pro Kopf und Körper von Nöten - was realistisch erscheint, sobald der Wert auf ein Tagesäquivalent von annähernd 275 g umrechnet wird. Die derzeitige Tofuproduktion der Life Food GmbH deckt 75% des EU - weiten Angebots; kann also beim jetzigen Konsumniveau 70 Tonnen mal 52 Wochen pro 100 kg gleich 34600 Menschen satt machen - ungeachtet der Tatsache, dass die empfohlene Proteinzufuhr erst mit der doppelten Tagesmenge Tofu gesichert wäre - wobei die restlichen 25% auf 11500 Weitere verteilt werden. Da unter den momentanen Voraussetzungen EINE deutsche Mittelstadt ihren Frieden im gestillten Hunger finden kann, steht die Überlegung aus, wie sich die nahezu niedlich anheimelnden Taifunschen Produktionszahlen entwickeln würden, entschiede sich ein Großteil der Deutschen für ein Leben ohne Tier und mit Tofu. grünes-blatt

2
Kugelrobbe 28.06.2014, 16:46
@wickedsick05

Auch dir ein DH für deine irre Mühe und die Gedanken, die du dir machst. Werde da berücksichtigen und finde es toll, wenn ich überall viele Infos krieg. Danke sehr

0
KittyWu 28.06.2014, 17:17
@wickedsick05

Ehrlich gesagt beeindruckt mich dieses unqualifizierte Copy &paste recht wenig.

  1. Weißt du nicht aus welchem Jahr der Artikel ist. Die Firma Taifun schreibt selbst auf ihrer Internetseite, dass sie früher viel Soja aus Brasilien importiert hat. Inzwischen finden sie es aber fast unmöglich dort bio Soja ohne gentechnische Verunreinigungen zu erhalten, daher liegt das Augenmerk auf dem europäischen Markt.

  2. 1,75 g MgCl2 aus einem Liter Wasser und 16, 6g pro Kilo Tofu. Es werden für das Kilo Tofu also alleine für das Nigari weniger als 10 Liter Wasser benötigt. Für ein Kilo Schweinefleisch sind es 4 800 Liter [virtuelles-wasser.de/schwein_rind.html]. Ich denke da kann man bei der Produktion noch einiges an Wasser verschwenden bis man auf diesen Wert kommt. Außerdem wenn du dich richtig informiert hättest, dann wüsstest du, dass inzwischen nicht mehr das MgCl2 aus dem Meerwasser verwendet wird [de.wikipedia.org/wiki/Nigari]

  3. Frage ich mich welche Laus dir über die Leber gelaufen ist. Warum missionierst du? Eigentlich findet man dieses nervige Verhalten nur unter hardcore Vegetariern und Veganern. Was geht dir ab, wenn sich Jemand eine Scheibe Tofu brät? Ist doch jedem selbst überlassen was er/sie ißt.

1
wickedsick05 28.06.2014, 19:32
@KittyWu

Weißt du nicht aus welchem Jahr der Artikel ist.

2011 und? ändert nix im jahr 2012 waren es 72 tonnen die woche

Die Firma Taifun schreibt selbst auf ihrer Internetseite,

werbung macht jeder auf seiner seite...selbst wikipedia wird dafür verwendet.

daher liegt das Augenmerk auf dem europäischen Markt.

das augenmerkt ist egal das Soja das verwendet wird ist wichtig und da schau auf den Jahreesbericht.

Ist doch jedem selbst überlassen was er/sie ißt.

richtig man sollte aber wissen WAS man isst auch wenn es dir egal ist. Dem Fragesteller ist es aber nicht egal somit...

für das Kilo Tofu also alleine für das Nigari weniger als 10 Liter Wasser benötigt.

plus 15300 liter fürs anpflanzen der Sojabohne....laut deinem Link

Für ein Kilo Schweinefleisch

wird KEIN Wasser verdampft. zuDie Intensivhaltung von Nutztieren...DA GIBT ES ALTERNATIVEN. auch wenn du das ausblendest man sollte seine Quellen schon lesen und verstehen können.

Außerdem wenn du dich richtig informiert hättest, dann wüsstest du, dass inzwischen nicht mehr das MgCl2 aus dem Meerwasser verwendet wird [de.wikipedia.org/wiki/Nigari]

das ist keine gute Informationsquelle...keine quelle wird genannt sondern nur eine behauptung....

0
KittyWu 28.06.2014, 21:24
@wickedsick05
2011 und? ändert nix im jahr 2012 waren es 72 tonnen die woche

Wenn im Gegenzug 288 Tonnen die Woche an europäischem Soja verarbeitet werden sind 72 to nicht allzu groß. Aber darum ging es ja auch gar nicht. In der Frage geht es um bio und ohne Gentechnik. Wenn das erfüllt ist, dann ist die Empfehlung korrekt.

das augenmerkt ist egal das Soja das verwendet wird ist wichtig und da schau auf den Jahreesbericht.

Hättst du dann die Güte mir den Link zu dem von dir zitierten Jahresbericht zu geben? Ich finde im Internet nur das was auf deren Seite steht und laut der sind 80% der Sojabohnen aus Europa. Und das grüne Blatt macht diesebezüglich auch keine Quellenangaben.

plus 15300 liter fürs anpflanzen der Sojabohne....laut deinem Link

Ich weiß nicht ob du nicht richtig geschaut hast oder nicht rechnen kannst. In meinem link stehen 1 800 Liter pro Kilo Soja. Und aus einem Kilo Soja lassen sich ca, 1,8 Kilo Tofu gewinnen...

richtig man sollte aber wissen WAS man isst auch wenn es dir egal ist. Dem Fragesteller ist es aber nicht egal somit...

Das war nicht auf die Fragestellerin bezogen, sondern allgemein auf deine penetrante Art missionieren zu müssen. Deine Quellen scheinen nicht aktuell zu sein. Und ganz klar, ich weiß dass es Kugelrobbe nicht egal ist, ist mir auch nicht egal, daher meine Empfehlung. Taifun testet penibelst auf gentechnische Verunreinigungen und bio ist es auch. Damit wäre das Anliegen meiner Meinung nach beantwortet.

2
KittyWu 28.06.2014, 21:31
@wickedsick05

Pro Jahr werden so über 1000 Tonnen Rohstoff von Brasilien ins bayerische Freiburg verschifft, zehnmal mehr als noch vor zehn Jahren. Tendenz steigend.

Sorry, das ist mir erst beim zweiten lesen aufgefallen aber kreiiisch ^^.
Ich glaube damit hat sich deine Quelle endgültig ins Aus geschossen. Bayern und Baden sollte man schon auseinander halten können. Zumindest wenn man seriös ist.

2
Kugelrobbe 28.06.2014, 16:44

Hallöle Kitty

Ja, ne Reportage sollt ich mir vielleicht auch nochmal ansehen, wenn ich ausm Krankenhaus raus bin. Hab hier nur ne begrenzte GB Zahl highspeed......

Ich guck mir die Firma mal an. Natürlich kann jeder was erzählen, aber da fang ich mal an zu recherchieren. Kommt mir vom Namen her schon bekannt vor.

THX!

1
KittyWu 28.06.2014, 17:27
@Kugelrobbe

Huhuu Robbe,

ja, stimmt man sollte Informationen immer nochmal selbst überprüfen.
Das mit begrenztem Internet ist ja doof. Dennoch drück ich dir die Daumen dass du noch ein wenig im KH bleibst - ist ja für nen guten Zweck :-).

1

Was möchtest Du wissen?