Worauf muss ich beim Einbau dieser SSD achten (Sockel usw) und gibts dafür auch einen externen "Anschluss" (Bild in der Beschreibung)?

...komplette Frage anzeigen um diese SSD geht's - (Computer, PC, Informatik)

5 Antworten

Einen "Sockel" wie beim Prozessor gibt es da nicht.

Im PC wird die Platte einfach in einen freien Slot ins Gehäuse geschraubt und die 2 Kabel für Strom und SATA angeschlossen. Wenn du nur einen 3,5" Einschub frei hast, brauchst du noch Adapter (Bügel), damit du da die 2,5" SSD einschrauben kannst. Bei manchen SSD sind solche Einbaubügel sogar schon dabei, ansonsten bestellen (kostet fast nichts).

Wenn du die Platte in einen Laptop einbaust, brauchst du gar nichts -> du schiebst die Platte einfach in den Slot ein -> die Anschlüsse passen direkt und du brauchst keine Kabel.

Von wegen "externer Anschluss": Wie du die Kabel anschliesst ist relativ egal. Wenn du einen PC mit externem eSATA-Anschluss hast, kannst du natürlich die SSD auch daran anhängen. Den Stromanschluss musst du dann natürlich auch irgendwie nach aussen bringen (Verlängerungen gibt es, eine Blende rausnehmen und schon hast du eine entsprechende Öffnung. Aber natürlich ist das ein wenig Gebastel und daher nicht unbedingt zu empfehlen. Funktionieren wirds aber genauso, als wäre die SSD intern eingebaut :-)
Du kannst die SSD auch in ein entsprechendes externe Gehäuse einbauen, welches via eSATA angeschlossen wird; es gibt auch solche, die du dann via USB als externe Festplatte anhängen kannst ..... es gibt viele Wege. Aber ich denke, du willst sie schon fix als interne Platte verwenden und dann solltest du keine Bastelei machen :-)

fcb312 29.06.2017, 10:55

Also das Problem ist folgendes: ic möchte einfach ein paar SSD's darauf überprüfen, ob sie noch funktionieren und dafür nicht immer den pc auseinanderbauen, gibt es da eine möglichkeit?

0
suessf 29.06.2017, 11:05
@fcb312

OK. Wenn es nur ums Überprüfen geht, ob eine SSD noch funktioniert (warum auch nicht?), dann musst du sie ja nicht extra einbauen, sondern dann ist das eine schnelle Sache.

Dafür ist ein wenig "Bastelei" legitim :-)

Ich würde da z.B. temporär das Gehäuse offen lassen und so eine SSD kurzfristig anhängen (Strom + SATA) -> die kann ruhig einfach mal aussen herabhängen (die Kabel halten gut genug dafür!) oder du legst sie neben dem PC auf einen kleinen Schemel oder dergleichen. Anhängen - Testen - wieder abhängen.....


Oder als "feinere" Variante ein externes Gehäuse mit USB-Anschluss besorgen, in das du die SSD reinschiebst. So musst du den PC gar nicht öffnen oder herumbasteln, kannst aber deine (beliebige Anzahl von) Platten trotzdem auf Funktionsfähigkeit testen!

0
qugart 29.06.2017, 11:37
@fcb312

Kauf dir einen SATA-zu-USB-Adapter. Ist ein Kabel und gibts für unter 10 Euro.

0

Einfach an den SATA-Anschluss anschließen. Stecker können nicht falsch eingesteckt werden.

Externen Anschluss nicht direkt, aber man kann die SSD in ein externes Festplattengehäuse einbauen oder ein Adapterkabel (SATA an USB) anschließen.

Eine SSD hat 2 Anschlüsse, genauso wie eine normale Festplatte. Einmal einen Stromanschluss und einen SATA Anschluss, der Stromanschluss ist der längere. Der Stromanschluss muss mit einem Kabel vom Netzteil angeschlossen werden, der SATA Anschluss mit einem SATA Kabel, dass wiederrum an das Mainboard.

Wenn du die SSD nicht für Windows benutzen willst, kannst du sie nach dem Einbau sofort benutzen. Willst du sie für Windows nutzen, musst du Windows neuinstallieren und die SSD als Speicherort auswählen.

dominik1901 29.06.2017, 10:39

Muss Windows auf der SSD sein, damit der Rechner so schnell startet?

0
fcb312 29.06.2017, 10:52

ja muss es.

@hendriks123 : danke für die Antwort :)

2

Die SSD ist für den Internen Betrieb geeignet (es gibt aber Adapter auf USB3)

Du schliest die SSD über einen SATA-Stecker am Mainboard und einen SATA-Stromanschluss (den längeren) am Netzteil von deinem PC an (also genau wie eine Festplatte)

Du brauchst nur die Festplatten tauschen und das Betriebssystem neu installieren, oder ein Backup der vorhandenen HDD machen und auf die SSD übertragen.

Was möchtest Du wissen?