Worauf muss ich achten, wenn ich ein Auslandsjahr in den USA selbst organisieren will?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Oh oh, ob du dafür so schnell ein Visum bekommst ist die Frage.
Das ist alles nicht so einfach wie du dir das vorstellst. Du musst das erstmal mit deiner Schule und mit der Schule in den USA abklären, ein Visum beantragen (kostet zwischen 5000-8000€) das bei den ganzen Behörden angeben (zwecks Kindergeld etc.)
Wünsche dir viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, 

meine Familie hat einen amerikanischen Austauschschüler bei uns aufgenommen und ich sollte nach dem Jahr ebenfalls ein Jahr bei seiner Familie in den USA leben. Das stellt man sich alles so super vor, jedoch ist es meist viel teurer ohne Organisation und fast unmöglich für das Visum.... Daher habe ich mich bei einer Organisation beworben und die Gastfamilie sich ebenfalls. Ich bin dann zu dieser Familie nach Maine gekommen und hatte trotzdem eine Organisation die sich um alles drum herum gekümmert hat. Das war total easy. Eventuell ist das für dich auch besser. 

Es kann auch immer mal sein, dass du die Gastfamilie wechseln musst (Krankheit, Arbeitslosigkeit seitens der Gastfamilie, die Chemie stimmt doch nicht zum Zusammenleben, etc.). Auf manche Dinge hat man einfach keinen Einfluss. Wenn so etwas auftreten sollte, kann man durch die Organisation einfach die Gastfamilie wechseln und muss nicht gleich wieder zurück nach Deutschland. Wenn du noch nach guten Organisationen suchst, dann kann ich dir den Vergleichsrechner auf der Infoseite Schueleraustausch.net empfehlen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Dreamofparadiese

auch für die J-1 Visa gibt es Kontingente. Diese sind jetzt wahrscheinlich für Februar 2017 schon aufgebraucht.

Aber teilweise gibt es noch welche.

Aber ohne Sponsor/Organisation geht es auf keinen Fall.

Ist es eine Public Highschool? Dann musst du als erstes herausfinden, mit welcher Organisation in den USA die Highschool in den USA für das Visum zusammenarbeitet. Das soll dein Freund herausfinden.

Als nächstes muss geklärt werden, mit welchen deutschen Organisationen die Amerikaner zusammenarbeiten. Bei diesen musst du dich telefonisch erkundigen, ob diese noch Restkontingente haben.

Solltest das Fall sein gibt es vielleicht die Chance. Du musst halt dann sehr schnell die Gebühr bezahlen (mind 7000€), deinen Papierkram erledigen, Visum beantragen,etc.

Bei einer privaten Highschool ist es einfacher, da könnten die dir helfen das benötigte F-1 Visum zu beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stufix2000
06.11.2015, 00:12

Ich meinte natürlich Februar 2016

0

Da sind eine Menge Sachen zu beachten.Gerade Visum ist eine nicht einfache Sache. Dann die Anerkennung deiner Schulzeit dort ist nicht unkompliziert.

Vielleicht findest du hier die Antworten: https://www.college-contact.com/usa/auslandssemester

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?