worauf muss ich achten bei einem gebrauchten Spiegelreflexkamera?

5 Antworten

auf gar keinen fall sachen kaufen wo man sich sicher ist dass die bilder einfach von google kommen. meist nehmen leute die bilder die canon selber online stellt. sachen die selber fotografiert wurden sind seriös, trotzdem sollte man kameras meiden die vll nur kurz auf nem tischtuch in der kuche fotografiert wurden. die bilder sollten schon professionell ausschaun. auch sollte man bei leuten einkaufen bei denen man anfragen könnte ob man das produkt vorher besichtigen und ausprobieren kann!

Wie hier mehrfach korrekt angemerkt wurde, den zustand kannst Du praktisch nur vor Ort prüfen. Ebay ist hier etwas "heikel". Wenns ums Geld geht, oft haben auch Fotohändler gebrauchte Modelle oder Komissionsware. Vorjahresmodelle gibt es auch günstig aber mit voller Gewährleistung. Abgesehen davon solltest Du vorab ermitteln welches gerät zu dir und deinen Anforderungen passt und nicht einfach so was kaufen.

Gebrauchtkauf ist immer ein Risiko... Bei den Kameras gibt es Verschleißteile wie den Vorhang, den Spiegelkasten usw. Je nach Behandlung durch den Vorbesitzer können die in gutem oder schlechtem Zustand sein... Ein gewisses Risiko besteht immer.

Wenn es sich um Einsteiger oder gehobene Einsteiger-DSLRs handelt ist der Preisvorteil verschwindend gering. Eine D7000 bekomm ich gebraucht für 500 EUR und für 620 EUR neu! Was jedoch wichtiger ist als der Body sind gute Linsen und die werden meist nicht mitverkauft. Eher trennt man sich von der Scherbe, mit der mal selber nicht glücklich war und die man selber nie benutzt. In dem Sinne halte ich einen Gebrauchtkauf eher für unklug außer es geht um eine Profi-Kamera...

Man verzichtet für 100-150 EUR auf 2 Jahre Garantie und eventuell noch ein paar MPix und 1/2 Blende ISO-Performance... Ich hab mir vor kurzem eine D90 für knap 450 EUR geleistet als Restposten, neu, OVP, Garantie. Das halte ich für klüger als den Kauf eine gebrauchten D7000 mit 10.000 Fotos drauf und nur noch einigen Monaten Restgarantie!

Licht muss damit es am Sensor ankommt mal durch das Objektiv. Im Objektiv ist einiges an Glas und was beim Weg des Lichtes durch diese verschiedenen Glas-Linsen kaputt geht kann am Sensor nicht repariert werden! - Also kurz um: Was die Linse verbockt kann der beste 5000 EUR Profi-Body nicht mehr hinbiegen.

Ergo dessen sind gute Objektive wesentlich wichtiger als der Body an sich!

Du kannst auch getrost am Gehäuse sparen und lieber ein oder zwei gute Objektive kaufen... Da musst du bei Canon allerdings aufpassen, die kleinste Canon (1100D) wurde derart limitiert, dass man mit dem Modell bald keinen Spass mehr hat! Bei Nikon kann man auch schon mit der D3x00-Serie glücklich werden.

Nimm auf KEINEN FALL ein Set mit 18-55mm Kit-Optik! Die ist in 7 von 10 Fällen irgendwie zu Kurz damit wirst du nicht glücklich. Und auch wenn man die 55-200mm Linsen günstig nachkaufen kann ist das Doppelzooom-Kit mit den 2 Linsen auch nicht so toll. Weil man dann andauernd die Linsen wechselt was dann recht schnell Staub in die Kamera bringt!

Das Nikkor 18-105mm bietet dir sehr gute Bildqualität und deckt mit seinem Brennweiten-Bereich 90% der alltäglichen Fotoaufgaben ab!

Die kleine Nikon D3100 hilft dir auch mal weiter mittels Guide-Modus falls du mal bei einem Motiv nicht weiterkommst... Ich würde jedenfalls immer die "kleinere" Modellserie vorziehen und mir lieber mit dem gesparten Geld noch ein 2. Objektiv kaufen.

Wer die professionellere Bedienung einer Prosumer-Kamera möchte kann derzeit noch mit der D90 von Nikon ein echtes Schnäppchen machen!

Der Grund warum ich eingentlich hautpsächlich Nikon empfehle ist der, dass man bei Nikon einige wirklich großartige Objektive bekommt. Vergleichbare Modelle Bei Canon sind dann nicht so gut oder man muss für vergleichbare Bildqualität deutlich mehr zahlen!

Zum Thema filmen mit der DSLR & DSLR-Kauf hab ich noch einige Infos in meinen Tipps: http://www.gutefrage.net/nutzer/mbauer588/tipps/neue/1

Achte vor allem darauf, ob es eine Analog-Spiegelreflexkamera ist oder eine Digital-Spiegelreflexkamera. Die Analogkameras (also mit Film) sind veraltet, selbst wenn es sehr gute Geräte sind.

und trotzdem machen sie super aufnahmen wenn man es kann....

1
@sunnyhyde

Kann ich nur bestätigen! Es gibt auch bestimmt Leute, die da versiert sind und lieber hiermit Fotos machen. Der künstlerische Wert kann durchaus höher sein, wenn mann es denn kann.

0

Das die Kamera wirklich existiert. Also nicht überweisen oder per paypal Geld senden. Hinfahren, Gerät testen, bei Gefallen kaufen.

Und welches models sollte ich als Anfänger kaufen.

Das ist relativ egal.

Canon d 40oder 50

Canon 50D hätte ich auch vorgeschlagen.

Was möchtest Du wissen?