worauf beim Autokauf achten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das gibt es einiges zu beachten. Als erstes natürlich der Preis, um nachzusehen ob der marktgerecht ist kann man die Autobörsen im Internet nutzen um nachzusehen wie das Auto dort gehandelt wird, oder du machst eine Autobewertung um sicher zu gehen, eine gute Autobewertung findest du z.b. auf http://www.kfz-wert.info Bevor du ein gebrauchtes Auto kaufst, mach auf jeden Fall eine Probefahrt und nimm jemanden mit der Ahnung vom Auto hat (Motorgeräusche) Fahrverhalten überprüfen. Fahr auch zu eine Werkstatt und frag nach ob das Auto mal kurz auf die Hebebühne kann um einen Blick drunter werfen zu können. Die Werkstatt kann dir eventuell hier auch schon einige wichtige Informationen geben ob das Auto noch was taugt. Worauf du selbst noch achten solltest das das Auto nicht zuviele Vorbesitzer hatte und kontrollier das Scheckheft ob wichtige Inspektionen gemacht wurden. Ist der Kilometerstand über 80.000 km frag auch ob der Zahnriemen schon gewechselt wurde bzw.wann der nächste Zahnriemnwechsel gemacht werden sollte. Schau dir an wieviel Gesamtkilometer das Auto gefahren ist, und vergleiche das mit den einträgen im Scheckheft. Glatte Kilometerstände oder Schnapszahlen können eventuell darauf hindeuten das der Kilometerstand nicht unbedingt der wahre ist. Achte auch auf den Lack, Farbunterschiede können hinweise auf überlackierte Schäden sein, oder das Auto ist ein Unfallfahrzeug. Ansonsten wachsam sein und wenn möglich immer eine fachkundige Person beim Autokauf mitnehmen. Der Preis am Auto ist nie der endgültige, gerade beim Autokauf kann man viel handeln.

Es gibt Listenpreise da kannst Du die Daten eingeben und dann wist ihr wieviel wert der wagen hat z.B auto-Bild etc mißtrauisch würde ich auch werden wenn der Wagen vorher eine Motorwäsche hatte oder schonläuft wenn ihr zu besichtigung kommt,wichtig ist auch der oelstand am deckel darf kein Wasser sichtbar sein und Probefahren am besten mit einem der Ahnung von Autos hat und wie schon geschrieben zu einem anderen fahren der eine Bühne hat

Primär natürlich Alter und Zustand des Fahrzeuges. Wenn man genug sucht, findet man im Internet kostenlose Schwacke-Listen, die Aufschluss über den Wert des Fahrzeuges geben.

Vor dem Kauf solltet ihr unter die Haube schauen - ist der Motor trocken oder tritt irgendwo Öl aus? Vorsicht bei blitzblank gewienerten Motorräumen, die sogenannte Motorwäsche wird gerne genutzt, um ebensolches Lecköl zu beseitigen.

Vorsicht vor Unfallfahrzeugen, diese sind im Zweifelsfall nicht sicher. Erkennbar sind diese oft an unpassenden Spaltmaßen, sprich: kontrolliert, ob die Spalte zwischen Karrosserieteilen überall gleichmäßig breit sind. Sind sie es nicht, kann (muss nicht!) das ein Hinweis auf einen Unfall sein. Ein weiteres gutes Indiz sind die Fensterscheiben: Diese haben irgendwo immer einen Aufdruck, der Aufschluß über das Herstellungsjahr gibt, sind allerdings bei unterschiedlichen Herstellern unterschiedlich codiert. Rost ist natürlich keine schöne Sache, kann aber den Preis ziemlich drücken. Vorsicht aber an Schwellern und Co, wenn der Rost dort zuweit fortschreitet, ist die Stabilität des Bauteils beeinträchtigt! Ruhig auch mal auf die Knie gehen und, eventuell mit Taschenlampe, den Unterboden betrachten. Wie sieht der Auspuff aus? Der rostet bei älteren Fahrzeugen auch mal ganz gerne durch. An den Bremsen solltet ihr schauen, wie viel noch auf den Bremsbacken drauf ist - auch da kann der Austausch teuer werden.

Ein weiterer guter Punkt, um beim Kaufpreis etwas rauszuschlagen, sind Reifen. Schaut euch das Profil an, wenn es weniger als 4mm beträgt, sind die Reifen zwar gesetzlich noch zulässig, werden aber vom ADAC nicht mehr empfohlen. Es kommen also bald neue Kosten auf euch zu, die ihr dem Verkäufer vielleicht ein wenig aufschwatzen könnt.

Mehr fällt mir im Moment nicht ein - ich hoffe, es hilft soweit.

Was möchtest Du wissen?