Worauf achtet ihr beim Kauf einer Waschmaschine am meisten?


21.09.2020, 11:36

habe in der Umfrage die Kategorie "Testberichte" vergessen; wenn diese für euch am wichtigsten sind, bitte "Sonstiges" wählen und dazuschreiben.

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Sonstiges 43%
Hersteller 30%
Preis 17%
Fassungsvermögen 4%
Energieeffizienz 4%
Programme/Funktionen 0%

21 Antworten

Sonstiges

Ich habe mir vor kurzem meine erste Miele gegönnt und noch nie Calgon benutzt. Entschieden hat eigentlich mein Mann, da er das Modell gekannt hat und dieses an seinem Arbeitsplatz seit Jahren unter schweren Bedingungen rund läuft.

Miele, aber nur, da sie zu dem Zeitpunkt in der Werbung war. Wenn sie jetzt das Preis- Leistungsverhältnis gewinnen will, muss sie 20 Jahre halten, also frag mich in 19 Jahren mal wieder :-).

Davor war ich bei Bosch, diese haben beide mindestens 10 Jahre gelebt, von der ersten kann ich es nicht sagen, da ich diese nach den 10 Jahren aus Platzgründen verschenkt hatte.

Abgesehen davon bin ich der Meinung diese Dinge wären früher für eine längere Lebenserwartung ausgelegt worden wie heute.

Ansonsten Testberichte, Wasserverbrauch und Preis Leistung.

Sonstiges

Zuallererst achte auf die Schleudertouren, sie muss mindestens 1400, oder noch besser 1600 haben (und ist dadurch auch immer etwas teurer) Wenn du sie in einen Trockner gibst, kannst du mit gut geschleuderter Wäsche viel Energie sparen. Auch wenn du sie nur aufhängst, ist schnell trocknen immer von Vorteil.

Dann achte ich auf die Größe. Das nur deshalb, weil ich Betten (in Übergröße ) waschen will. Dazu brauche ich mindestens 8 kg noch besser 9 kg.

Dann achte auf die Programme. Da bin ich sehr pingelig und wählerisch. Ich muss Schleudertouren immer reduzieren können, genauso, wie ich das will, auch nur schleudern allein wählen können. Ich muss auf spülen allein schalten können usw

Dann sind für mich als Frau Feinwäscheprogramme wichtig, gerne auch Gardinen Programme(solche sind generell mit hohem Wasserstand)

Auch bevorzuge ich solche Waschmaschine, wo ich mir Wäscheprogramme selbst zusammenstellen und diese abspeichern kann. Hatte meine Samsung.

Miele ist bei meiner Wahl nicht nur wegen hohem Preis durchgefallen sondern auch wegen mangelndem Hightech. Miele ist relativ einfach konstruiert, andere sind ausgeklügelter

Ich schaue auch auf die Kundenbewertungen und lese mir speziell die negativen immer durch.

Empfehlen kann ich Samsung mit Bubble Wash Technologie, Siemens und Bosch.

Miele habe ich einen Trockner, nie mehr wieder. Alle günstigeren sind besser.

Auch AEG kann ich nicht empfehlen, Italienische Marken sowieso nicht

Hoch schleudern ist natürlich für den Wäschetrockner gut, ansonsten soll man es beim Schleudern aber nicht übertreiben, damit die Wäsche nicht knittert. Empfindliche Textilien sollten ggf. überhaupt nicht geschleudert und tropfnass getrocknet werden. 1400 rpm sind doch voll OK, 1600 und 1800 macht da gar nicht mehr so viel Unterschied.

Tut mir leid, dass du mit Miele schlechte Erfahrungen gemacht hast. Unsere Waschmaschinen waren alle von Miele und haben lange durchgehalten. Trockner haben wir jetzt aber einen von Siemens.

0
@Neuerfan1
ansonsten soll man es beim Schleudern aber nicht übertreiben, damit die Wäsche nicht knittert. Empfindliche Textilien sollten ggf. überhaupt nicht geschleudert und tropfnass getrocknet werden. 1400 rpm sind doch voll OK, 1600

Ja Wahnsinn, du wirst mich jetzt aber nicht ernsthaft belehren wollen? Glaubst du ich weiß nicht welche Wäscheteile ich auf wieviel Touren schleudern soll und was ich gar nicht???

Ich bin 62 Jahre alt und wasche seit 45 Jahren. Wenn du irgendwann mit waschen soviel Erfahrung gesammelt hast, dann können wir uns weiter darüber unterhalten, Junge.

Und die Frage war hier wie ich beim Waschmaschinenkauf vorgehe..

Dazu wäre noch zu sagen, dass ich nicht daran interessiert bin, dass eine Waschmaschine 20 -25 ahre lang 9läuft. Die wäre mir von der Technik her zuweit zuruckgeblieben, sowas mag ich gar nicht.

Und 1400 oder 1600 Touren machen einen Unterschied

1
@hubmonia

Wenn man so viele Jahrzehnte Wasch-Erfahrung hat, kennt man sich bestimmt bestens aus. Aber nicht nur die Waschmaschinen verändern sich. Unsere Waschgewohnheiten werden auch durch die besseren Waschmittel beeinflusst - 95 Grad braucht man kaum noch, 60 Grad reichen, und statt 40 Grad reichen 20 oder 30. Durch den Klimawandel werden zunehmend Energiesparprogramme populär etc.

Jeder hat eben so seine Anforderungen an 1 Waschmaschine, letztendlich kommt es aber immer etwas aufs Gesamtpaket an. Eine ansonsten gute Waschmaschine würde ich nicht stehen lassen, nur weil sie keine 1600 rpm hat.

0
@Neuerfan1
 Unsere Waschgewohnheiten werden auch durch die besseren Waschmittel beeinflusst - 95 Grad braucht man kaum noch, 60 Grad reichen, und statt 40 Grad reichen 20 oder 30. Durch den Klimawandel werden zunehmend Energiesparprogramme populär etc

Warum schreibst du mir das, denkst du ernsthaft das weiß ich nicht selbst?

Du hast hier eine Frage gestellt, nicht wir. Ich versteh deine Intentionen gar nicht....

 Eine ansonsten gute Waschmaschine würde ich nicht stehen lassen, nur weil sie keine 1600 rpm hat.

Ich habe geschrieben 1400 oder 1600, und ich bleibe dabei. Mit 1200 Touren und darunter ist sie nichts wert und auch dementsprechend billig

0
Sonstiges

Reinigungsleistung und Bewertungen.

Ich wohne 30min von Gütersloh weg, bin also am Herz der Miele-Produktion und habe entsprechend häufig Angebote in Prospekten.

Eine Miele Maschine, die doppelt so lange hält, dafür aber drei Mal so viel kostet, ergibt betriebswirtschaftlich aber bei mir keinen Sinn - und das obwohl wir uns das problemlos leisten könnten.

Aktuell nutzen wir Trockner und Waschmaschine von Beko - Grund: Testsieger bei freundin und diversen anderen Magazinen. Und ganz ehrlich, die Leistung ist von beiden Geräten spitze. Ich hatte mal eine Miele, sauberer hat sie auch nichts gemacht.

Wir haben die Kosten auch etwas geteilt:

Waschmaschine ist von Miele, Trockner aber derzeit von Siemens und der läuft auch schon 8 Jahre problemlos. Wenn der genauso lange hält wie unser alter Wäschetrockner von Miele, haben wir etwas Geld gespart. Wenn man aber gute Erfahrungen mit Miele hat - warum sollte man dann 1 Bauknechtwaschmaschine nehmen?

0
@Neuerfan1

Ich gebe beiläufig auch mal 1000€ für Kameratechnik aus, also finanziell ist mir das "egal". Bauknecht ist aber weder ins Tests besonders gut, noch in der Langlebigkeit. Man kann am Ende auch ein Billiggerät nehmen. Gerade Technik nehme ich lieber hochwertiger. Nur weil es Beko ist, muss sie ja nicht nur 300€ gekostet haben. Das Verhältnis muss passen.

1
  • dass sie robust ist
  • dass ein runder roter stecker drann ist
  • dass sie zwei wasseranschlüsse hat
  • dass sie mindestens 7 kg fasst
  • dass der bottich, das was außen um die trommel rum ist aus edelstahl ist

das sind so meine anforderungen.

was den stecker angeht, lasse ich auch gerne noch mal mit mir reden. aber auf jeden fall muss das kabel dann keine 3 sondern 5 adern haben.

lg, anna

Wofür brauchst du eine mit Starkstrom/Drehstrom?

1
@Neuerfan1

primär, weil wir in der waschküche REIN ZUFÄLLIG die passende steckdose dafür haben. es handelt sich übrigens NICHT um eine starkstrom- sondern um eine drehstromsteckdose.

der unterschied ist ganz einfach : > 50 A im niederspannungsnetz = starkstrom unsere hat "nur" 16 ampere.

es geht hier um die heizelemente. unsere derzeitige hat zweie davon verschaltet zwischen zwei phasen bringen sie 4,4 kW das beschleunigt den waschporzess ungemein und hilft energie sparen, weil das wasser einfach nicht so viel zeit hat, wieder auszukühlen.

lg, anna

1
@Peppie85

Drehstrom (wie man ihn von zu Hause kennt, auch für Herd, backofen etc.) wird ja auch nur umgangssprachlich als Starkstrom bezeichnet.

0

Das ist keine Industrie WM. Da brauche ich nur 220 V..

1
@anti45

unsere auch nicht. es ist eine gewerbemaschine... so wie sie z.B. in restaurants etc. eingestezt wird. also von der größe her irgendwas zwischen industrie und haushalt.

lg, anna

2
Sonstiges

Ich hatte mal eine Zanker was die nonamevariante von electrolux war. mir ging es nicht um Marke, sondern nur um besten preis für wenigverbrauch. also energie und wassersparen. mehr aus ökonomischen grünen aber auch aus ökologischen.

wichtig war auch fassungsvermögen und schleuderzahl. ich wollte nicht oft waschen müssen und schleuderzahl ab 16000 u/min spart den trockner.

Mittlerweile bin ich mehr nomade. alles muss tragbar und mobil sein. es gibt da ziemlich coole lösungen. klein, chic um an die wand gehangen oder in den campingwagen einbaubar zu sein. die koreaner machen sowas möglich.

meine letzte WA konnte ich alleine nicht tragen und hab sie dann einem sozialladen geschenkt. hätte ich damals die kleine gehabt, hätte ich sie einfach mitgenommen. - Ich würde also die mobilste mit bestem waschergebnis nehmen. badezimmer sind eh meist klein und als mieter machen große sachen einfach keinen Sinn.

16000 rpm?

Da würde meine auseinander fliegen!

0
@Kingfrosch

Da wäre die Wäsche aber zerknittert.

Zu hoch schleudern fördert Knitterbildung, deshalb schleudere ich nur die Wäsche auf voller Stufe, die in den Trockner soll.

1

Was möchtest Du wissen?