Worauf achten beim Kauf einer Hand-Kaffeemühle?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Eine schöne Handmühle ist sicher eine gute Anschaffung, vieleicht fürs Leben. Heute gibt es imho in Deutschland nur noch Zassenhaus als Qualitätsmühlenhersteller. Alles anderes sind Dekostücke und taugen nach meiner Erfahrung nicht viel.

Such dir etwas wirklich hochwertiges, wie zB vom Zassenhaus. Die Mahlwerke sind sehr hochwertiig und es gibt tolle Designs.

Wenn Du nur wenig Tassen Kaffee machst, ist es unwichtig, wie viele Bohnen Du auf einmal mahlen kannst. Machst Du aber immer größere Mengen an Kaffee, dann achte auf die Füllmenge.

Viel Spaß, ich hab noch eine von Anfang 1900 ! :-)

Unbedingt darauf achten, dass ein Keramik-Mahlwerk verbaut ist. Ausführungen in vermeintlichem Edelstahl taugen meist nicht viel und weisen zwei Probleme auf:

  • Empfindlichkeit gegen Feuchtigkeit (Merke: Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl)
  • Abstumpfen des Mahlwerks geht schneller als bei Keramik

Na ja, entscheidender ist das Mahlwerk. Viele elekrtische haben ein Schlagwerk, was für Kaffee nicht gut ist. Einige elektrische mit Mahlwerk werden zu heiss, schädigen daher das Aroma. Die besten Mahlwerke sollen die aus Keramik sein.

Handmühlen haben meist ein Stahlmahlwerk. Außerdem dienen die meisten nur zur Dekoration. Das Mahlen ist nicht optimal (auch von der Konstanz des Mahlgrades her nicht), und es ist oft sehr mühsam. Nicht zuletzt, die Dinger dienen ja eher der Deko, halten die nicht so lange, wenn man sie regelmäßig benutzt.

Ich würde eher dazu raten, mehr Geld auszugeben und im Fachhandel eine gute elektr. Mühle mit Keramikmahlwerk zu kaufen. Gute Pflege vorausgesetzt, halten die auch ewig.

wenn ZASSENHAUS draufsteht, bist du richtig: das ist DIE traditionsmarke unter den handkurbel-kaffeemühlen.

Was möchtest Du wissen?