Worauf achten als neu Vegetarier?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Dich selbst intensiv mit Deiner Ernährung zu befassen und evtl. kochen lernen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt auf die Schublade an:

Vegetarier: Essen keine Tierischen Produkte also ernähren sich Vegan. Keine Gelatine, Lab, Eier Milch, Honig, Fisch, Fleisch...

Ovo-Lacto-Pesco-Vegetarier: keine Gelatine, Lab, Fleisch aber Fisch, Milch, Eier, Honig werden gegessen.

Ovo-Lacto-Vegetarier: keine Gelatine, Lab, Fleisch, Fisch aber Milch, Eier, Honig werden gegessen.(also nichts vom toten Tier)

Lacto-Vegetarier: Wie Ovo-Lacto-Vegetarier nur keine Eier

Ovo-Vegetarier: Wie Ovo-Lacto-Vegetarier nur keine Milch,  Milchprodukte

Veganer: verzichten auf ALLES Tiereische nicht nur Lebensmittel. z.b. Pestizide, tierischer Dünger....

Veggan: wie Vegan nur isst Eier

Sinnvoll wäre aber:

NICHT die Frage ob mit oder ohne Fleisch sollte dich beschäftigen sondern die wichtige Frage lautet: Was schadet weniger? Wenn Lebensmittel ökologisch nachhaltig produziert werden, ist es für die Umwelt beinahe egal, ob man Fleisch/Milchprodukte oder Pflanzen isst. Sowohl pflanzliche als auch tierische Produkte können schaden. Es kommt auf den Zusammenhang an, in dem sie hergestellt werden. möglichst auf industriell verarbeitete Lebensmittel verzichten (z.b Tofu,Fertiggerichte, Tiefkühlware mit ihrem hohen energieaufwand) Fleisch nicht im Supermarkt kaufen sondern beim Bauer in der Nähe der den Tieren nur Gras und Heu zu fressen gibt und sie Artgerecht hält ABER auch kein Obst und Gemüse im Supermarkt kaufen denn das dort zu kaufende ist mit Pestiziden verseucht was für Umwelt sehr schädlich ist und Tiere tötet und leiden lässt. daher nur Vegetarier werden bringt nix denn man ist schon Vegetarier wenn man nur auf Fleisch verzichtet. ökologisch Nachhaltig ernähren und leben bringt bei weitem mehr denn das schließt solche Dinge aus. Ohne funktionierende Umwelt überlebt kein Tier/Mensch daher ist Umweltschutz bei weitem wichtiger.

Bestandsaufnahme:

97% des Obst und Gemüses kommt aus konventioneller Produktion

98% des Fleisches kommt aus konventioneller Produktion

es bleiben also 3% Obst und Gemüse und 2% Fleisch um der Umwelt und
den Tieren weniger zu schaden. Achtet man dann noch auf ökologisch
nachhaltig schadet es am wenigsten.

Obst, Gemüse, Pilze oder Kräuter aus China landen
zunehmend in den Regalen der Supermärkte - eine Folge der
Globalisierung. Doch dem Verbraucher hierzulande ist oft nicht bewusst,
dass auch die Zutaten für Marmelade oder Joghurt häufig von dort
stammen.
Der zunehmende Import von Lebensmitteln aus Fernost birgt auch Risiken
für den Verbraucher. Denn Chinas Landwirtschaft setzt großzügig
Pestizide ein und die Umweltverschmutzung ist enorm.

feelgreen.de/pestizide-in-marmelade-saft-und-joghurt-stecken-oft-chinafruechte/id_69433032/index

auch hier:

Für den Anbau von Ölpalmen wird massiv der Regenwald gerodet - auf Kosten von Klima, Artenvielfalt und indigener Bevölkerung.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/palmoel-regenwald-rodungen-fuer-den-supermarkt-1.1457107

Die Globalisierung der Märkte ermöglicht uns den ganzjährigen Einkauf
von Obst und Gemüse. Der Import von Lebensmitteln, die auf der
Südhalbkugel der Erde erzeugt wurden, lässt uns das Wissen „was wächst
wann“ vergessen. Da gibt es Erdbeeren zu Weihnachten, Spargel im März
und Weintrauben zu Pfingsten.

http://www.dlr.rlp.de/Internet/global/themen.nsf/0/D58A32E6A3826437C1257727004728C8?OpenDocument

Für 1 kg Gemüse aus Übersee könnten 11 kg innerhalb Deutschlands
transportiert werden, im Vergleich zum Transport mit dem Flugzeug sind
es sogar fast 90 kg.

https://www.ugb.de/forschung-studien/hohe-umweltbelastung-durch-lebensmitteltransporte/

Alles ist optimiert für den Maximalprofit. Dafür werden unseren Lebensmitteln mehr als 2000 Substanzen beigemischt, wovon nur 320 per Gesetz als Zusatzstoffe kennzeichnungspflichtig sind.

z.b. Die Weltzitronenernte beträgt rund 120.000 Tonnen. Wir benötigen
aber ein Vielfaches, etwa 1,4 Millionen Tonnen Zitronensäure, als
Konservierungsstoff für unser Essen. Dies wird aus Schimmelpilz
hergestellt. Auch die Ernten anderer Früchte reichen nicht für sämtliche
Joghurts, Fruchtsäfte oder Früchtetees. Ein Erdbeerjoghurt enthält
meist nur eine halbe Erdbeere. Der Geschmack entsteht durch einen
Aromastoff aus einem Holzpilz. Gleiches gilt für die Himbeere, sie gibt
es aus Zedernholz. Geschmack und Inhaltsstoffe gehen in industriellen
Fertigungsprozessen meist verloren. Damit uns der Proteinbrei trotzdem
schmeckt, gibt es rund 2800 verschiedene Aromastoffe. Dazu kommen
Geschmacksverstärker, wie Glutamat das auf der Verpackung manchmal auch
nur Würze heißt, oder Hefeextrakte, die abhängig von der chemischen
Konstruktion, nicht unbedingt als Inhaltstoffe angegeben werden müssen,
aber trotzdem Glutamat enthalten. Auch bei der Farbe wird kräftig
gemogelt: Billigbrotsorten werden braun eingefärbt, damit sie nahrhaft
und nach gesundem Vollkorn aussehen. Vielen Balsamico-Essigen wird
künstliches Braun zugesetzt, denn lange lagern ist zu teuer. Der
sogenannten Analogkäse entsteht aus einer Masse billiger Pflanzenfette,
Aroma- und Farbstoffe. Fertig ist die Käseillusion. Für Laien ist das
kaum zu erkennen. Rund 200.000 verschiedene Lebensmittel warten in den
Supermarkregalen auf den Verbraucher. Rund 75 Prozent davon werden
industriell hergestellt - von einer Handvoll Lebensmittelkonzerne, die
den deutschen Markt beherrschen. Sie präsentieren uns eine Scheinwelt,
in der wir kaum unterscheiden können was echt oder falsch ist. Nur unser Körper scheint es zu wissen, denn immer mehr Menschen reagieren mit Krankheit und Übergewicht. quelle 3sat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puh - da gibt es ganz schön viele Tipps. Ich ernähre mich seit 2 Jahren ebenfalls vegetarisch und habe mir keine großen Gedanken gemacht. Gegessen wird, was schmeckt. Ich bereite alles frisch zu und vermeide Fertiggerichte. Was ich überhaupt nicht verstehe, wenn ich im Supermarkt am Kühlregal mit Veggie-Produkten vorbei komme, dass es Leute gibt, die "vegetarischen Wurstaufschnitt" etc. kaufen. Das sieht täuschend echt wie Paprikalyoner, Fleischkäse und co. aus... Da schüttelt es mich direkt! Ich habe vor ein paar Monaten einen Check-up machen lassen - alles in Ordnung - also keine Mangelerscheinungen oder so. Mach dir nicht zu viele Gedanken und genieße es, zu experimentieren: Bratlinge aus Reis und Gemüse, Lasagne mit Pilzen und Paprika.... es gibt so viele tolle vegetarische Rezepte. Und falls du mal ein Produkt mit Gelatine erwischt, wie zum Beispiel Gummibärchen, geht die Welt auch nicht unter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest immer darauf achten, was auf der Packung draufsteht. Denn es gibt Produkte, die dann trotzdem Fleisch enthalten, obwohl es angeblich keins hat. Außerdem solltest du immer im Hintergedanken haben, wieso du Vegetarier werden willst, denn so kannst du am besten auf Fleisch verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf genug eiweiss und eisen
Also iss Spinat
Magerquark
Eier und Käse :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel glück bei der Sache!
Käse ist oft nicht vegetarisch, wegen dem Lab, welches aus dem Magen kommt... Und gummibärchen sind auch nicht veggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Fleisch zu essen (ach ne), und den Mangel an Mineralstoffen, eiweißen und Aminosäuren mit bewusstem Essen auszugleichen.
Mfg Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss z.b. bei Gummibärchen darauf achten ob Gelatine enthalten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stichwort Vitamin-B12-Mangel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du keinen Mangel an Nährstoffen bekommst. Darauf musst du achten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, aus welchen Gründen du Vegi geworden bist.

Möchtest du die Natur schonen?

Dann solltest du auch auf Gemüse aus der Region bevorzugen.

Ist es den Tieren zuliebe?

Dann schau auch auf Produkte welche Gelatine etc. enthalten.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Süßigkeiten wie z.B. Haribo verzehren, dort sind tierische Gelantine drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 55555555555555
14.05.2016, 10:40

Du verwechselt Vegetarier mit Veganer

0
Kommentar von papagei2002
14.05.2016, 10:49

@55555555555555 Nö verwechselt er nicht

0

Kein Fleisch, kein Fisch, Keine Gummibärchen mit tierischer Gelantine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 55555555555555
14.05.2016, 10:43
  • Kein Fleisch ist dich klar
  • Wegen den Gummibärchen denke ich mal du verwechselst Veganer mit Vegetarier
0

kein fleisch/fisch und tierische gelantine zu essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheAinuBoy
13.05.2016, 23:57

Ich meine eher wo welches drin versteckt ist und auch wegen der Gesundheit und so

0

Was möchtest Du wissen?