Woran weiß ich ob meine SSD funktioniert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Deiner Frage entnehme ich, dass du 2 Festplatten verbaut hast, eine 1 TB Seagate und eine 128GB SSD von Crucial. Wenn du alles richtig gemacht hättest, wäre das Betriebssystem auf der SSD imstalliert worden. Danach Installierte Software gehört überwiegend auch auf die SSD. Alle Daten gehören auf die Seagate, auch Programme, die du selten einsetzt, gehören auf die Seagate, denn die 128GB der SSD sind knapp und sind schnell verbraucht!!

Was genau du falsch gemacht hast, kann ich jetzt nicht sagen, denn ich habe meine Kristallkugel verlegt....ohne dieses Hilfsmittel kann ich die aber sagen, was du tun solltest:

Schließe die SSD am ersten SATA-Port an und lass die Seagate unangeschlossen, so dass bei der Installation des BS nur die SSD erkannt wird, dann beginne mit der Installation. Wenn die abgeschlossen ist, fährst du deinen PC runter, dann schließt du die Seagate an und bootest erneut. Wenn du vorher unter "Computer" nachgesehen hast, hast du nur Laufwerk C: gesehen, das ist die SSD. Jetzt muss du ein zweites Laufwerk mit der Bezeichnung D: sehen, dass ist dann die Seagate.

Einen speziellen Treiber für die SSD brauchst du nicht, der ist Bestandteil in Windows. Wenn die SSD aber nicht erkannt werden sollte und Windows sie nicht als Installationsort erkennt, ist sie entweder defekt oder eine Bios-Einstellung stimmt nicht. Melde dich, wenn das passieren sollte. Und nochmal alles in einem Satz:

Windows muss auf die SSD, alles andere wäre Schwachsinn.!!

Grüße

Dein OS ist nicht auf der SSD installiert und die SSD ist nicht Formatiert.

HDD abstöpseln und OS neu installieren.

Was möchtest Du wissen?