Woran stoßt ihr euch in der deutschen Sprache?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Was ist des Pudels Kern" stammt aus Goethes Faust ("Das also war des Pudels Kern") - da hatte sich der Teufel nämlich als Pudel "verkleidet".


Mich stören vor allem falsche Artikel - wobei ich nicht weiß, woher die stammen; wenn nichtdeutsche Muttersprachler falsche Artikel verwenden, könnte ich das verstehen - und vor allem im Internet Verwechselungen von seit/seid, die Verwendung von "unzwar" statt "und zwar" - auch davon gibt es zahlreiche Varianten, wie "unswar" etc. - und der falsche Gebrauch von "zwecks" im Sinne von "um zu"  oder "aufgrund von" (Ich mache Diät zwecks Diabetes.").

Die krampfhafte Vermeidung von Anglizismen finde ich allerdings auch nicht besonders gut. Viele Begriffe sind halt schon gebräuchlich und deutsche Begriffe an dieser Stelle würden merkwürdig wirken - wie oben "liebe Gemeinschaft" klingt doch etwas seltsam.

Mich persönlich stört das Verschwinden der Floskel "entschuldigen Sie bitte" aus dem Alltag. Wenn ein Fahrgast aus dem Bus aussteigen möchte, und der Busfahrer die Tür nicht öffnet, heißt es laut "hallo?!!!!" und wenn ein Fahrgast ohne die Fahrkarte zu zeigen am Busfahrer vorbei geht, heißt es ebenfalls laut "hallo?!!!!" - beides oft in unfreundlichem Ton vorgetragen. 

Das bezieht sich nicht nur auf den Bus, sondern auch auf alltägliche Begebenheiten, bei denen man früher "Entschuldigung, bitte" gesagt hätte, etwa wenn jemand einem Platz machen möchte oder sogar, wenn man jemanden darauf aufmerksam machen möchte, dass ihm etwas runtergefallen ist.

Das "Hallo!!" klingt oft sehr unhöflich, vor allem, weil es selten in freundlichem Ton vorgetragen wird, sondern fordernd oder sogar aggressiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bevarian 05.11.2015, 10:38

stören vor allem falsche Artikel

Ist aber auch schwer (gerade im Schwäbischen): "Das die der Deifi hol!"     ;)))  

0

Sprachwandel stört mich nicht weiter (Anglizismen etc.), das ist normal. Was mich wirklich aufregt ist, wenn die Leute grammatikalische oder semantische Fehler machen. Klar, irgendwo sind auch die Sprachwandel, aber in dem Moment, in dem Wandlungsprozeß noch läuft, nervt mich das trotzdem tierisch. 

Beispiele für semantische Fehler: "scheinbar" im Sinne von "anscheinend", mehr fällt mir grad nicht ein, aber schau mal auf GF

grammatikalisch: Verben mit der falschen Präposition ("überzeugen für" anstelle von "überzeugen von" etc.) verwenden, falscher Kasus (das typische "ich habe ein Typen kennengelernt")

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stoße mich an Fehlern, die bei der Anwendung, der Benutzung gemacht werden.
An Nachlässigkeiten, z.B. daran, dass so wenige User ihre Rechtschreibfehler hier im Nachhinein korrigieren.
Dass so viele von ihnen meinen, im Netz könne man alles nur "hinschludern".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtschreibreform!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn statt "besser als" "besser wie" gesagt wird (am besten wird dann "als wie" gesagt); mir mich und dir dich falsch verwendet werden und das bei deutschen. jedes mal bei schwiegertochter gesucht könnte ich ausrasten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?