Woran orientiert sich das Gewissen?

8 Antworten

Das Gewissen ist etwas, dass uns von Beginn unseres Lebens begleitet. Dabei ist auch das Gewissen, genau wie wir, unserer Umwelt ausgesetzt. Genauso, wie wir durch unsere Umwelt beeinflusst werden, also was zum Beispiel gerade Mode ist, so wird auch unser Gewissen beeinflusst, aber zum Großteil durch unsere anfängliche Erziehung.

Deine Eltern erklären dir was richtig und was falsch ist, und das merkst du dir. Und durch diese Erfahrungen, bildet sich dein Gewissen heraus, was naturlich auch später sich noch ändern kann. Dennoch wird es durch deine Umwelt geformt.

Das gewissen wird von der gesellschaft und autoritätspersonen gebildet/ geformt heißt es geht danach wie die leute um dich es dir eingetrichtert haben wenn du um dich schlechte meschen hast dann kanns auch dazu kommen das du zb mord gut findest

An den Normen und Werten, die wir von klein auf angenommen und verinnerlicht haben. Im Lauf des Lebens können sich diese auch verändern, bewusst reflektiert und überdacht werden.

Gewissenfrage: Wie funktioniert das Gewissen?

"Mein Gewissen ist nicht mein Besitz, über den ich verfüge, sondern im Gegenteil ein Ort, an dem ich dem begegne, der über mich verfügt."

Die Frage bleibt offen, wer der ist, der über mich verfügt. Wir können hier* nicht* automatisch "Gott" einsetzen. Vieles hat Gewalt über uns durch Gewissensprägungen. Unser Gewissen wird geprägt durch Eltern, Erziehung, Staat, Gesellschaft, Religion, Egoismus, Gott.

Nichts ist so veränderlich wie das Gewissen: Es hat ebenso viele Abstufungen wie es Gemeinschaften und Einzelmenschen und Momente im Leben des Einzelnen gibt.

Das Gewissen redet nicht bei allen Menschen gleich. Es zeigt Gut und Böse ganz unterschiedlich, weil es von den Umständen abhängt, in denen ein Mensch aufwächst.

Nicht das Gewissen schafft die Ordnungen, in denen wir leben. Sondern die Ordnungen, denen wir ausgesetzt sind, gewinnen Macht über uns und prägen unser Gewissen.

Der Mensch besitzt kein autonomes Gewissen. Das Einzige, was ich mir - als Erwachsener - aussuchen kann, ist, von wem ich mein Gewissen ab jetzt prägen lassen will.

Frage: Warum ist das eigentlich so, dass das Gewissen nicht wirklich objektiv ist, sondern immer gegenseitig von anderen Menschen geprägt wird?

Manchmal macht mir das Angst, wenn ich daran denke, dass Kinder in autoritären Familien oder Erwachsene in diktatorischen Staaten leben, und kaum eine Chance haben, aus dem vorgegebenen Denken und Gerechtigkeitsempfinden auszubrechen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?