Woran merkt man, dass das Eis auf einem gefrorenen See trägt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am Sichersten ist wohl, wenn Du Dir Erkundigungen bei den Behörden einholst, ob aktuelle Warnungfen zum Betreten des Eises vorliegen, oder ob der See zum Betreten freigegeben wurde. Es spielen mehrere Faktoren eine Rolle, um die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Eine eigenständige Prüfung als Laie kann buchstäblich schnell ins Wasser gehen.

bei uns gibt es auch einen See, der wurde noch nie offiziell freigegeben, aber trotzdem fahren wir schlittschuh darauf. Bei uns gehen die Leute drauf, wenn es in den Wochen und Tagen zuvor tagsüber wie auch nachts immer Minustemperaturen hatte (am besten nachts kälter als -10Grad) und wenn dann die Eisschicht mindestens 10 cm stark ist. In eurerem Fall würde ich raten: wenn keine Einheimischen auf diesem See sind, würde ich auch nicht drauf gehen, da die meist besser wissen, ob "ihr" See sicher genug ist oder nicht.

Nimm dir n Seil und nen 3 Kilo schweren Stein, bind den Stein ans ende des Seils, schwing die konstruktion mit dem Stein vorraus etwa in die Mitte des Sees -> Falls ein Loch drin ist, könnt ihr nicht drauf schlittschuhfahren, falls nicht, dann schon

(natürlich vorher schwung holen, bei standartmäßig 70 KMh aufprallgeschwindigkeit hat das ding ein gewicht von etwa 50 Kilo pro Quadratdezimeter...)

Es gibt tatsächlich keinen verlässlichen "Trick"! Solange die zuständige Behörde den See nicht freigibt, ist es lebensgefährlich! Gruss Solf

Schick deine Partnerin voraus ,und lasse sie testen.Wenn du sie nicht mehr findest, ist das Eis wohl nicht dick genug !!!! PM

Was möchtest Du wissen?