woran merkt man, das man EHEC hat?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als wesentliches Symptome der gefährlichen EHEC-Infektionen gilt ein wässriger, blutiger durchfallartiger Stuhlgang, meist begleitet durch starke krämpfende Bauchschmerzen, Fieber, Übelkeit und Erbrechen. Die verschiedenen Folgeerkrankungen können jedoch mit einer Vielzahl weiterer Symptome wie beispielsweise Nierenschmerzen, erhöhten Leberwerten und Harnvergiftungen (Urämien) einhergehen. Da schwerwiegende gesundheitliche Beeinträchtigungen durch die EHEC-Infektion drohen, sollte laut Aussage der Experten des Robert-Koch-Instituts und der bundesweiten Gesundheitsämter beim Auftreten erster Symptome umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/symptome-einer-ehec-infektion-3612.php

Vielleicht solltest du mal etwas kritischer gegenüber den Qualitätsmedien sein. Es sollen 80 Millionen Menschen in Deutschland geben. 400 erkrankt, also ist das nichts. Und es soll in Gemüse sein? Kann nicht stimmen. Es gibt da eine nette Webseite www.neue-mediz.in. Wenn ein Mensch erkrankt liegt das an seiner Seele oder an Vergiftung. Ich kann nur davor warnen, irgendwas vom Arzt zu nehmen. Das ist eher das, wovon die Leute vergiftet werden.

Dabei handelt es sich um die "Germanische Neue Medizin" des vor der deutschen Staatsanwaltschaft ins Ausland geflüchteten Scharlatans Ryke Geerd Hamer:

http://www.agpf.de/Hamer.htm

Vorsicht und Finger weg von dessen "Lehren"!!!

0

Tja, am Ende waren es dann doch Gurken und keine Geister..

0

blutiger, wässriger Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen. Keine Sorge, wenn du es hast merktst du es recht schnell.... Ist zur Zeit auch eine ziemliche Panikmache, obwohl ich zugeben muss, dass ich zur Zeit auch keinen Salat esse.

ich auch nicht mehr und ich hab vorgestern erst tomaten so gegessen und darum hab ich n bisschen angst...

0

Was möchtest Du wissen?