Woran merke ich das ich eine Brille brauch?

8 Antworten

Mir ist es aufgefallen als ich keine Nummerschilder von Autos lesen konnte...Fernsehen schauen viel mir auch schwer ...also ich hab das gemerkt weil meistens ist es so, dass das eine Auge schlechterer ist als das andere, dies kannst du herrausfinden in dem du die beiden Augen vergleichst ,also welches besser sehrn kann

wenn du Kleingedrucktes in der Zeitung oder auf Verpackungen lesen kannst, brauchst du KEINE Lesebrille.

wenn du  auf den Bergspitzen das Gipfelkreuz siehst, brauchst du KEINE Fernbrille.

wenn du keine Berge hast, kannst du dir was suchen in mind. 10 m Entfernung.

... und ein Termin beim Augenarzt oder auch beim Optiker macht dich ganz sicher ...

Als ich in die Straßenbahn Nr. 6 gestiegen bin, um zur Schule zu fahren und am Friedhof angekommen bin.
Zur Schule fuhr nämlich die Nr. 8

Ich konnte beim Fersehen die Untertitel nicht mehr lesen oder am Bahnhof die Anzeigetafel nur unscharf wargenommen und man hat oft Kopfschmerzen beim lesen. All das sind Anzeichen das man eine Brille braucht.

Kopfweh, Schwindelgefühle, rot und brennende Augen, Schwierigkeiten beim Lesen, Augen zusammenkneifen beim Blick zur Tafel (evt. Kurzsichtigkeit), du erkennst Schriften an Schildern immer schlechter oder gar nicht mehr, Text im Fernsehbild nicht mehr gut leserlich,... wenn du solche Anzeichen hast gehe doch einfach zum Sehtest (Augenarzt oder Optiker).

Was möchtest Du wissen?