Woran liwgt es, dass einige Babys bei der Geburt untergewichtig sind?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In Deutschland wiegen Neugeborene im Schnitt zwischen 3.300 und 3.500 Gramm, als normal gilt auf alle Fälle ein Gewicht zwischen 2.800 und 4.200 Gramm.

Du lagst also an der Grenze zum Untergewicht, wenn du ein reif geborenes Kind warst.

Es gibt sogenannte SGA-Kinder (Small for Gestational Age = englisch für ‚klein bezogen auf das Reifealter‘) handelt. Einerseits gehören in diese Gruppe gesunde Neugeborene, die einfach -wie z.B. ihre Eltern- etwas zarter sind. Dazu kommen aber auch diejenigen Kinder, deren Wachstum im Mutterleib durch eine pathologische Ursache verzögert wird. Dann spricht man von einer IUGR ( intrauterine growth restriction = englisch für ‚Intrauterine Wachstumsverzögerung‘). Diese entsteht durch eine Unterversorgung des Ungeborenen mit Nährstoffen und Sauerstoff aufgrund einer eingeschränkten Leistung des Mutterkuchens (Plazentainsuffitienz). Diese wiederum ist mit etwa 40 % weitaus am häufigsten auf einen mütterlichen Zigarettenkonsum zurückzuführen. Weiterer häufige Ursachen sind z.B. ein erhöhter Blutdruck oder Diabetes mellitus.

Bei dem Verdacht "SGA-Kind" wird der Frauenarzt zum Ende der Schwangerschaft besonders gut auf Mutter und Kind aufpassen. Bei unauffälligem Doppler und CTG kann auf spontane Wehentätigkeit gewartet werden. Bei einem Wachstumstillstand wird eingeleitet oder gegebenenfalls ein Kaiserschnitt gemacht.

Nochmal, nicht alle SGA hängen mit einer IUGR zusammen.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steffile
01.01.2016, 16:37

Zysten koennen auch ein Grund fuer Unterversorgung im Mutterleib sein.

0

Warum du 2800 Gramm gewogen hast, das können dir deine Eltern sicherlich erklären.

Für das Gewicht eines Neugeborenen gibts viele verschiedenen Ursachen. Einige davon natürlich, andere medizinisch bedingt, einige bedingt durch Frühgeburt. Es kann an der Ernährung der Schwangeren liegen, an einer Erkrankung der Schwangeren. Etc pp.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens sind solche Babies etwas früh dran. Mangelernährung der Mutter, Rauchen, Drogen und  Alkohol , können Gründe sein aber auch Krankheiten oder Unterversorgung durch die Plazenta.

2800g Geburtsgewicht ist noch in der Norm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass Dich nicht verrückt machen. Vor Jahren waren noch 2.500 gr normal.

Mein Bruder und ich waren beide nur knapp über diese Grenze und unsere Mama hat weder geraucht, getrunken noch sonst was gemacht. Und wir waren auch keine Frühchen, sondern sind beide verspätetet geboren.

Heutzutage sind die Babys aufgrund der besseren Ernährungswissenschaften und besseren Versorgung mit Nahrungsmitteln eben besser versorgt und werden schwerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gewicht ist häufig bei frühchen oder raucherbabys typisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das solltest du deine MUTTER fragen. Entweder hat die sich schlecht ernährt, geraucht, gesoffen oder sonstwie ungesund gelebt. Oder sie ist einfach nur dünn, klein und selber untergewichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Nur"? DIGGAH ICH WOG 2100 UND WAR KERNGESUND DAS IST KEIN UNTERGEWICHT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tulpen100
01.01.2016, 01:30

bist du jetzt auch noch dünn?

0
Kommentar von HavvaNerv27
01.01.2016, 01:35

nö, ich habe mit 12 jahren( also anfang pubertät) angefangen richtg zuzunehmen,dafor war ich normalgewichtig, abwr auf keinen fall magersüchtig

0

Was möchtest Du wissen?