Woran liegt es, wenn Zahnseide immer das Zahnfleisch zum bluten bringt?

4 Antworten

Wenn die Zähne eng zusammen stehen und man die Zahnseide dazwischen drückt kann das passieren, weil die Zähne unten (zumindest die Schneidezähne) schmaler werden und dann rutscht die Seide zu schnell in den Zwischenraum und man verletzt unbeabsichtigt das Zahnfleisch. Am besten ganz vorsichtig und kontrolliert festhalten beim sanften runterdrücken.

Dann solltest Du wenn Du richtung Zahnfleisch kommst, mal etwas vorsichtiger sein. Das liegt daran das Du zu "Brutal" bist. Lass Dir bei Deinem nächsten Zahnarztbesuch nochmal erklären wie man richtig damit umgeht.

@medisig: "Da Zahnseide relativ scharf ????? ist, sollte man bei der Benutzung aufpassen, dass man nicht ins Zahnfleisch schneidet".

Hier wird der Eindruck erweckt das Zahnseide gefährlich ist. Unerfahrende Leute verwenden die Zahnseide "zu vorsichtig", und erreichen wenig mit ihrer Gesundheitsvorsorge. Sie wiegen sich in Sichterheit, die Beläge unter dem Zahnfleich und Zwischenräumen bleiben größtenteils. Fazit: Es blutet! Ja, aber nicht wegen der Seide, sondern die Ausscheidungsprodukte der Bakterien sind die wahren Übeltäter. Das wichtigst ist immer noch das richtige Handling, welches mit der Mundhygienikerin geübt und die Resultate angefärbt und besprochen werden sollten.

Tatsächlich kann man mit Strips die Kontaktpunkte erweitern, was aber bis auf überstehende Füllungsränder zu beseitigen ist es kaum nötig. An diesen Stellen zerreißt die Seide leicht und immer wieder; dies ist ein guter Hinweis für Patienten, Problemstellen schnellstens beseitigen zu lassen.

Was möchtest Du wissen?