Woran liegt es, dass manche Menschen es nicht schaffen, in einer schwungvollen, eleganten Schrift zu schreiben, ...?

6 Antworten

eine schöne, schwungvolle und elegante Schrift benötig sehr viel Übung. In der heutigen Zeit, in der alle auf Handys, Tablets oder PC-Tastaturen tippen und schreiben... fällt die Übung zur "Schön-Schrift" immer mehr weg... und zurück bleibt eine eher ungelenke, unregelmässige Kritzel-Schrift.

Ich selbst würde mittlerweile wahrscheinlich einen Krampf in der Hand bekommen, wenn ich bloss eine A4-Seite von Hand schreiben müsste. Auf der PC-Tastatur schreibe ich locker mehrere Seiten, in bedeutend höherem Tempo mit bedeutend weniger Ermüdungserscheinungen.

Das ist wohl leider ein Effekt unserer schönen, neunen Welt.

Manchmal hat eine hässliche Schrift mit der Intelligenz zu tun. Wenn man zu schnell denkt, dann schreibt man den Inhalt der Gedanken dementsprechend schneller auf und je schneller man schreibt, desto mehr leidet die Optik der Schrift. Man betrachte einmal die so genannte Doktorschrift.

Manche haben motorische Probleme, sodass ihnen das Schreiben schwerer fällt als anderen. Sehr hoher Muskeltonus zum Beispiel, gestörte Feinmotorik, Fehlhaltungen.

Auch Dinge wie Aufmerksamkeit, Konzentration und Geduld werden benötigt. Und ohne Übung wird auch nichts.

Gibt also nicht den einen Grund, kann verschiedenes dahinter stecken.

Es wird, wie ich von einer Lehrerin hörte, gar nicht mehr in der Schule beigebracht, schön zu schreiben! Daher können das viele junge Leute heute nicht (mehr).

Manche Menschen schreiben kaum noch mit der Hand Briefe usw., wo soll da die Übung herkommen? Das Schriftbild bleibt eher kindlich...

Die Handschrift spiegelt die psychische Verfassung wieder. Und schwungvoll-elegant zeugt nicht selten von großer Selbstüberschätzung ;)

1.Satz: Ja, kann ich bestätigen. An Tagen, an denen es mir nicht so gut geht, ist meine Handschrift manchmal nicht so flüssig. 2.Satz: So ein Quatsch!

0

Was möchtest Du wissen?