Woran liegt es,dass ich immer so schnell friere?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das liegt an den Verbindungen in deinem Verstand.

Dieser besteht aus miteinander verknüpften Vorstellungen. Den Akt des verknüpfens von Vorstellungen nennen wir denken.

Alles was jemand wahrnimmt wird sofort zu einer Vorstellung im Verstand(entdecken). Diese wird dann mit bestehenden Vorstellungen verglichen und dort verknüpft wo sie am besten passt(erkennen). Ungenutze Verbindungen lösen sich (vergessen). Um so öfter eine Verbindung genutzt wird, um so enger wird sie (lernen).

Das hier ist nur ein Beispiel um das Verständnis zu erleichtern. Es kommt drauf an was du persönlich beim Empfinden von Kälte oder des Muskelzuckens denkst/dir vorstellst.

Das Beispiel: Es scheint bei dir möglicherweise so zu sein das die Sinneswahrnehmung"Kälte" sehr eng mit dem Gedanken"Kalt" verbunden ist welcher wiederum mit der Sinneswahrnehmung"Kälte" verbunden ist(Kreislauf). Dh. durch Wahrnehmen von Kälte wird der Gedanke "Kalt" ausgelöst, welcher wiederrum das Empfinden von Kälte auslöst und den Gedanken "Kalt" etc... Beides verstärkt sich gegenseitig und wird somit extrem real. Somit empfindest du die Kälte als "kälter" als sie eigentlich ist (und auch noch lange nachdem du in einem warmen Raum bist).

Wie du da rauskommst? Beobachte genau was in deinem Verstand vorgeht wenn er Kälte empfindet. Das was dort passiert verbindest du mit etwas anderem. Zb. mit dem Gedanken "SchöÖÖn". Wichtig ist das es nichts negatives ist (what you resist pesists). Um so öfter du das machst um so mehr löst sich die alte Verbindung, und die neue wird stärker.

Eine kurzfristige Möglichkeit ist auch einfach aus dem Kopf rauszugehen indem du dich auf deinen Atem oder deine Beine konzentriest(nicht mit den Augen!^^). Fühl einfach ob du noch atmest oder die Beine noch da sind ;)

Hoffe das hilft dir, Gruß.

es könnte natürlich auch daran liegen das durch die gene die adern und venen sehr nahe unter der haut liegen und daher das blut kälter wird als normal

wie is das denn siehst du denn die venen unter der haut?

Mir geht das auch so-ich denke, das liegt an meinem immer eher niedrigen Blutdruck.

Gut helfen tut mir Tee mit Ingwer oder Yogi-Tee ist ganz klasse und nach der Sauna frier ich auch nicht mehr soo schnell.

Ausserdem hab ich festgestellt, dass ich trockene Kälte 1000 Mal besser ertragen kann, als wenns so feucht-kühl ist.

Bist du zufällig recht schlank? Dann ist das normal. Fett ist ein Wärmespeicher. Je weniger, desto kälter wird es dir. Da hilft leider nur dick anziehen.

Zu niedriger Blutdruck oder Durchblutungsstörungen. Vielleicht nicht warm genug angezogen.

Vielleicht liegts am niedrigem Blutdruck.

Es gibt genetische Faktoren. Es kann an Untergewicht liegen, schwachem Kreislauf, oder starker Nervosität/Aufregung

Durchblutung fördern, mehr bewegen und Heißgetränke...

Meine Kolegin jammert auch immer, wenn ich dann allerdings shee wie sie tiefsten Winter mit dünner Bluse rumrennt wundert mich nichts

Vielleicht weil du die Füße immer im kalten Wasser hast :-)

hahahahahahaha! das war das witzigste, was ich ich hier jemals gelesen habe!!!

0

Zu wenig rote Blutkörperchen.

Bist Du weiblich?Wenn ja dann liegt es daran lächel

http://www.extremnews.com/nachrichten/wissenschaft/c163124a0f4a416

Was möchtest Du wissen?