Woran liegt es, dass der Autoverkehr enorm angestiegen ist?

7 Antworten

Hallo!

Mit Asylbewerbern hat das nix zu tun, von denen hat kaum jemand das Geld für ein Auto. Die haben in Deutschland andere Probleme als den Kauf eines Fahrzeugs.

Früher hatten jedoch erheblich weniger Leute ein Auto: Da gab es in einem Haushalt ein Auto, wenn denn, und nicht zwei oder drei wie heute. Zur Arbeit gingen viele zu Fuß, heute wird eher mal eine Stunde gependelt, wofür dann bspw. jeder auch einen eigenen Wagen benötigt. 

Gleichsam hinken die Parkplatzflächen hinterher & viele der in den 50er/60er erbauten Garagenzeilen haben zwar für den Käfer oder den Kadett-B locker ausgereicht, sind aber für halbwegs aktuelle Modelle nahezu unbenutzbar. So wird manche Garage zum Hobbyraum oder Lagerschuppen umfunktioniert & das Auto wandert unter die Laterne. 

Da bist du wohl falsch informiert

Asylbewerber haben reichlich Geld,schließlich kommen die in der Regel mit einem Trupp Kinder und dann schau einfach mal unter Sozialhilfe, wie viel Geld dabei rum kommt.

Ausgaben haben sie kaum, weil Küchen und Waschküchen vom Staat als Gemeinschaftseinrichtung zur Verfügung gestellt werden.

1

man sollte das nicht auf Flüchtlinge schieben. Es gibt Parkplatzprobleme.

Manche parken mit riesigen SUVs dann eben so blöd & nutzen dann 2 Parkplätze.

Manche haben eben 2 oder mehr Autos pro Familie. Bei uns gibt es Anwohnerparkplätze

Dann gab es ein Urteil zu Fremdnutzung von Garagen als Abstellplatz für Brennholz oder Möbel, viele Garagen werden eben nicht für das Auto genutzt.

So steht das Auto auf der Str.. Problem auch Dauerparker oder Werbeanhänger

http://www.autobild.de/artikel/garagennutzung-urteil-3758116.html

Da soll er sich ein S-Pedelec kaufen mit 45 kmh & ist auch schnell als Pendler an der Arbeit

Hier bieten viele Firmen jetzt ein Fahrradleasing an. So wird bei uns das Urlaubsgeld steuerfrei umgewandelt, der Rest wird vom Lohn abgezogen.

Das schnelle E-Bike benötigt ein Versicherungskennzeichen & darf nicht auf dem Radweg fahren, weil es als Kleinkraftrad gilt. Helmpflicht

Hier mal Riese & Müller:

https://www.r-m.de/de/e-bike/delite/

Woran liegt es, dass der Autoverkehr enorm angestiegen ist? 

Hi cleopatra22,

simple Frage, simple Antwort: es werden immer noch mehr Strassen gebaut und diese ziehen dann auch wie magisch immer mehr Autoverkehr an ;-))

Gruß siola55

PS: Antwort war nicht ganz ernst gemeint, wie das Beispiel von LussanK:
Es ist Stau im Straßenverkehr und alle fahren hin... :-((

Muss ich folgenden Strafzettel bezahlen?

Um meine Vorlesung um 12 Uhr nicht zu verpassen, nutzte ich vor 2 ca. Wochen den ALDI-Parkplatz (anderswo war keine Parkgelegenheit zu finden) der von Park & Control überwacht wird.

Als ich wieder zu meinem Auto ging, fande ich einen gelben Kassenzettel unter meinem Scheibenwischer vor ... Auf dem steht folgendes: Strafe 30,00 €. Beobachtungszeitraum 12:13-12:25 Uhr. Laut dem Parkplatzschild darf man 90 min ohne Bedenken parken. Jedoch kommt jetzt der Knackpunkt: Ich war frühstens um 11:55 Uhr auf den Parkplatz gefahren. laut Beobachtungszeitraum, muss ja folglich der Strafzettel um 12:25 Uhr, also 30 min später ausgestellt worden sein. Noch bevor die 90 min abgelaufen sind, habe ich mein Auto dann umgeparkt auf einen anderen öffentlichen und kostenfreien Parkplatz. Muss ich diesen Strafzettel bezahlen? Meiner Meinung nach müsste ich den nicht bezahlen, da die Ausstellung in meinen Augen widerrechtlich ist.

...zur Frage

Parkplätze vor Ladenlokal, Fehlende Unterlagen beim Bauamt, Gewohnheitsrecht

Ich habe ein Ladenlokal geerbt, vor dem befinden sich öffentl. Parkplätze, die der Stadt gehören. Als ich das Ladenlokal vermieten wollte, sagte die Interessentin, dass sie bei Eröffnung Ihres Geschäftvorhabens(PhysiotherapiePraxis) pro 25 qm Ladenfläche einen Parkplatz nachweisen müsse, sprich mindest. 3 Parkplätze in diesem Fall, ich habe diese Aussage geprüft-> das stimmt. Bei dem Bauamt sind jedoch keine vollständigen Akten dazu hinterlegt, wie es bei dem Geschäftsbetrieb meines verstorbenen Vaters gehandhabt wurde (Apotheke), dort sind lediglich unvollständige Akten mit Querverweisen sowie handgeschriebenen Notizen mit Fragezeichen zu finden, die Mitarbeiterin des Bauamtes wusste nicht weiter und hat mir empfohlen, die Parkplätze von der Stadt zu kaufen für 12500 EUR/ pro Parkplatz.. Das kann ich nicht bezahlen. Wer kann mir weiter helfen, ohne die entsprechenden Nachweise kann ich den Laden nicht vermieten, andererseits hat mein Vater die Apotheke ca 35 Jahre lang geführt und auch eine amtliche Genehmigung zur Eröffnung erhalten, das Gesetz welches die Parkplätze vorschreibt besteht seit mehr als 40 Jahren, kann ich mich in diesem Fall auf ein Gewohnheitsrecht berufen, da die Immobilie als Gewerbe bereits seit 35 Jahren besteht und eine Genehmigung erteilt wurde ??? Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar...

...zur Frage

Wie funktioniert eine Selbsttränke und ist Regenwasser schädlich für Pferde?

Also mein Vater und ich bauen ja gerade einen Offenstall (wie in der letzten Frage gesagt) und ich habe ein paar Fragen zur Wasserversorgung:

- Also wir wollen auf jeden Fall eine Selbsttränke. Aber wie funktioniert sie und was braucht man dazu?

- Ich habe gelesen, Regenwasser ist schädlich für Pferde. Stimmt das? Müssen wir jetzt jeden Tag den Pferden frisches Wasser in Eimern geben? Aber das ist doch viel zu aufwändig!!

- Was tun, wenn die Tränke im Winter zufriert?

 

Danke für schnelle gute Antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

...zur Frage

Meine Tochter liebt einen älteren Flüchtling?

Hallo zusammen. ich habe folgendes Problem. Meine Tochter 14, hat sich in einen iranischen Flüchtling verliebt. Das ist nicht das Problem...ich weiß. Nun wird er aber 18 und hat bereits eine eigene Wohnung. Er ist bei ihr von der Schule geflogen, weil er die Lehrer bedroht und auf dem Schulhof gekifft hat. Laut meiner Tochter kifft er nicht mehr und sei auch ein ganz netter. Bei der Frage nach seinen Eltern, gibt es nur Unklarheiten...sein Vater lebe in Frankfurt, die Mutter sei bei einem Unfall gestorben. Warum hat er seinen Sohn nicht bei sich in Frankfurt? Andere Schüler erzählten mir, dass er im Iran keine 18 sondern 25 sei. Ich selbst habe mit Ausländern bzw. Flüchtlingen überhaupt kein Problem....mit Drogen hingegen schon. Und auch dass er eine eigene Wohnung hat, macht mich nervös. Mein Mann ist ganz anders als ich total dagegen und würde sie am Liebsten in ihrem Zimmer einschließen. Auch Freunde und Verwandte sind entsetzt und schicken mir alles, was die 2 bei facebook posten.... obwohl ich es ja selbst sehen kann. Und alles was ich weiß, hat meine Tochter mir selbst erzählt. Außer halt, dass er evtl. schon 25 ist. Nun meine Frage.....wie soll ich damit umgegen? ich kann sie doch nicht einschließen??? Ich habe versucht, vernünftig mit ihr darüber zu reden, aber dann reagiert sie nur total genervt und will nichts von meinen Ängsten wissen.

...zur Frage

Ist das mit den Frauenparkplätzen vergleichbar?

Ich habe mich letztens über die Frauenparkplätze informiert und erfahren, dass sie im Grunde rechtlich gesehen nicht vorhanden sind, jedoch hat jeder Privatbesitzer das Recht zu entscheiden wer auf seinem Parkplätzen parken darf, sonst wenn die Hausordnung nicht befolgt wird kann man Hausverbot bekommen.

Diese Parkplätze werden gerechtfertigt, weil Frauen angeblich ein größeres Opferpotenzial haben als Männer, und sich so dann sicherer fühlen. Ich weiß jetzt nicht wie wahr das ist, denn ich habe auch gelesen das ungefähr ein Drittel aller Gewaltopfer Männer sind, aber nehmen wir mal an das Erste stimmt.

Gedankenexperiment:

Könnte dann irgendein Privatbesitzer Nichtschwarzenparkplätze einrichten, weil statistisch gesehen, haben sie eine größere Wahrscheinlichkeiten bei Kriminaldelikten verwickelt zu sein als andere 'Rassen'? Dass Dunkelhäutige kriminäler sind als andere 'Rassen' ist zwar nur in den USA so, wenn ich mich recht entsinne (korrigiert mich wenn ich falsch liege), aber nehmen wir mal an es stimmt und es wäre auch so in Deutschland. Er kann ja das rechtfertigen indem er sagt, dass sich die Bevölkerung dann sicherer fühlt.

Oder ein anderes Beispiel. Sowas wie Reichenparkplätze, den es gibt für Reiche ein größeres Potential ausgeraubt zu werden. Und so kann er es garantieren dass sie sich sicherer fühlen.

Könnte man damit durchkommen, rechtlich gesehen? Ich bin mir sicher das soetwas niemand machen würde weil es sehr unpopulär wäre (vorallem das mit den Dunkelhäutigen), aber lassen wir es mal für diesen Gedankenexperiment gelten. Und wenn nicht wo liegt der Unterschied von Frauenparkplätzen, immerhin kann der Besitzer ja entscheiden?

PS: Ich, persönlich, finde sie jetzt überflüßig, denn jetzt sind die meisten Parkhäuser eh gut beleuchtet und Videoüberwacht und meiner Meinung muss der Räuber/Vergewaltiger oder wer auch immer sehr dumm sein um dort eine Straftat zu begehen, jedoch kann ich's auch irgendwie verstehen (ich würde auch eher die körperlich Schwächeren anzielen als stärkereren). Trozdem auch Männer können klein und schwächlich sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?