Woran liegt die langsame Downloadgeschwindigkeit, obwohl mehr gehen könnte?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, einerseits stimmt das mit den nicht vorhandenen parallelen Downloads nicht unbedingt. Du und Deine Umgebung hängen an einem Verteiler. Wird die Bandbreite von vielen genutzt, verlangsamt sich die Geschwindigkeit bei allen.
Heisst wenn Deine drei Nachbarn jeweils 5 große Downloads gleichzzeitig laufen haben, sinkt auch Deine Internetgechwindigkeit.

Andererseits kann es auch an der Verbindung liegen.
Wählst Du einen Speedtest, dessen Server in der Nähe von Dir liegt, ist es nur natürlich, dass dieser eine bessere Geschwindigkeit hat, als ein Download der vom anderen Ende Deutschlands oder eines anderen Landes kommt.
Du solltest Dir also entweder die Standorte der Server anschauen und/oder verschiedene Speedtests heraussuchen, eventuel aus englischsprachige, und diese vergleichen.


Weiterhin kann bei Downloads noch eine Geschwindigkeitsbegrenzung seitens der Server/Anbieter geben. Das wird entweder gemacht um die eigene Belastung zu mindern oder aber um von Premiumaccounts ohne Geschwindigkeitsbegrenzung zu überzeugen bzw. die anbieten zu können.

Interessant...Denn ich stocke jetzt gerade von 6000er auf 16000er auf; heißt das, das ich dort wohl auch nur mit effektiven 8-10 Mbit/s surfen kann (wird ja nur ein Speed garantiert von 6001 - 16000 kBit/s), also vielleicht 1000 - 1250 kByte/s?


Und warum geben dann die Speedtests und die Easybox deutlich höhere Werte aus? Gerade die Easybox hängt ja direkt am Netz und sollte einen richtigen Wert ausgeben!? Zumindest annährend.

Premiumaccounts sind vorhanden.

0
@Muhtant

Du musst generell damit rechnen, dass Du weniger bekommst als angegeben wird.
Wenn Du eine schnellere Leistung nimmst, wirst Du auf jedenfall auch eine schnellere bekommen, garantieren tut Dir der Anbieter, wie Du ja schon schreibst, aber nur einen mindestwert. Der liegt bei einer 16k Leitung eben nicht bei 16k.

Momentan gibt es allerdings einen Gesetzenentwurf, der Internetanbietern dieses "bis zu" nahezu verbietet. Danach soll nämlich nurnoch mit realistischen Geschwindigkeiten geworben werden, die beim Kunden auch tatsächlich ankommen.

Mein letzter Stand dazu war, dass das Gesetzt nurnoch abgewunken werden muss. Wann und ob überhaupt das passiert, weiss ich nicht.

0
@apophis

Ja, das verstehe ich. Nur warum gibt halt die EB einen 6,7 MBit/s-Wert aus und der reale Wert liegt nahezu bei der Hälfte?
Das verstehe ich halt nicht.

0

Die downloadserver der Seiten haben eine begrenzte Geschwindigkeit. Versuch mal z.B. bei chip.de runterzuladen um deine downloadgeschw. herauszufinden

Gilt nur für Nicht-Premium-User.

0

genau

0

Was möchtest Du wissen?