Woran liegt das, dass MM ständig die Banken wechselt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

Media-Markt hat ein großes Interesse daran, seinen Kunden für die Finanzierung eines Einkaufs möglichst günstige Darlehenskonditionen anbieten zu können. Auf diese Weise können insbesondere hochpreisige Produkte auch an Verbraucher vertrieben werden, die den Kaufpreis nicht sofort in voller Summe leisten könnten.

Am werbewirksamsten ist es eine sog. 0,0 %-Finanzierung anbieten zu können, bei der lediglich die Darlehenssumme durch Ratenzahlungen über die Laufzeit getilgt wird, aber keine zusätzlichen Kosten für die Verzinsung anfallen.

Die darlehensgebende Bank (z.B. Commerzbank) verdient hierbei aber, wegen der fehlenden Verzinsung, zunächst nichts. Dies wird durch andere Konditionen zwischen Media-Markt und der Bank ausgeglichen, z.B. erhält die Bank Deine Kundendaten, da Du ja bei ihr das Darlehen aufnimmst und sie Dich sodann bewerben kann. Zusätzlich wird Media-Markt ein Entgelt an die Bank zahlen, damit diese die Finanzierung übernimmt.

Bezüglich dieser Konditionen herrscht natürlich ein Wettbewerb zwischen den Banken, d.h. Media-Markt wird nach Ablauf einer Mindestvertragslaufzeit gegebenenfalls zu einer anderen Bank wechseln, die bessere Konditionen anbieten kann. Die Antwort ist also einfach nur: Wettbewerb der verschiedenen Banken. 

Grüße      

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind alles ableger einer Hauptbank ürde ich sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?