Woran liegt das, dass man im Urlaub krank wird?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es fehlt der tägliche Stress und man kommt zur Ruhe. Das ist absolut ungewohnt und damit kann der Organismus nicht umgehen.

Wenn es zuhause kalt ist und im Urlaub warm, oder heißt, dann muss sich daran, wenns so schlagartig ist, auch erstmal der Organismus dran gewöhnen. Zwischen kalt und dann gleich in die Hitzen, bekommkt nicht allen, auch umgekehrt das gleiche. Und Stress gibt es im Urlaub, wenn man nicht weis wo was ist, oder man nicht weis wo ein Laden zum Einkaufen halt ist, oder sich dauernt artiikulieren muss, wenn einer die Sprache nicht spricht, die man selbst spricht.

weil der körper im urlaub dafür zeit hat also wenn du urlaub hast entspannt sich dein körper und dann kommt eins nach dem anderen dein körper findet so zu sagen nur im urlaub zeit seine krankheit auszuleben kann man sagen

Wenn du weit weg fährst, muss sich dein Körper auf ganz andere Feinde einstellen.

sicherlich ist das eine reaktion deines organismus, weil er einfach so "runterfähr"

Weil dann die Anspannung und der Alltagsstress und das 'Funktionierenmüssen' wegfallen und der Körper in aller Ruhe krank werden kann.

Weil der Körper dann endlich entspannen kann.

Warum genau das so ist, kann ich dir nicht sagen. Ich bekomme Migräne (bei Stress + zuwenig getrunken + zu wenig Schlaf +...) immer nur am freien Wochenende.

Keine Ahnung, ist mir noch nie passiert.

Schicksal, Pech, Zufall

Was möchtest Du wissen?