Woran kann man erkennen dass man bipolar ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als eine bipolare Störung wird der Wechsel zwischen Manie bzw. Hypomanie und Depression bezeichnet, wobei die Dauer der Depression oft länger andauert als die Manie/Hypomanie. Bei Menschen mit Manien/Hypomanien ist das logische bzw. das Realitätsdenken in Takt. Sie verfügen über ein enorm gesteigertes Selbstwertbewusstsein. Dies führt dazu, dass diese Patienten/innen oft völlig sorglos mit Geld umgehen, über einen stark gesteigerten Antrieb verfügen, oft irrationale Projekte anfangen welche komplett unrealistisch sind und ein massiv gesteigertes Sexualbedürfnis haben. Weitere Symptome einer Manie sind Grössenwahn, fehlende Einsicht der Erkrankung, überdurchschnittliche kognitive Leistungsfähigkeit, reduziertes Schlafbedürfnis, rasendes Denken (wobei sich die betroffene Person oft in ihren Worten überschlägt) und ein völlig unangemessenes distanzloses Verhalten.

Zu den Symtpomen einer Depression geht es hier lang: http://www.deprohelp.com/symptome-einer-depression/

Wie gesagt, eine Hypomanie oder Manie ist der Wechsel zwischen den oben beschriebenen manischen Reaktionen und einer Depression (siehe link).

Indem man einen Therapeuten aufsucht und der die Diagnose stellt.

Du kannst dich ja im Internet darüber informieren: https://de.wikipedia.org/wiki/Bipolare_Störung

Es gibt genug Material, man muss es nur googlen.

Dahika 25.07.2016, 06:19

ne, das hilft Laien nicht weiter. Hier wimmelt es von Googlepsychologen, die nur Bahnhof verstehen und alles in den falschen Hals bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?