Woran kann es liegen dass man auf der Couch sehr schlecht sitzt?

10 Antworten

Na ja, ein gutes Sitzmöbel soll ja dem zweifachen rechten Winkel gerecht werden.

Das heißt, der 1. rechte Winkel: Unterschenkel und Oberschenkel bis Hintern - die Sitzhöhe muß stimmen; der 2. rechte Winkel: Hintern und Rücken - die Sitzlänge muß stimmen und die muß besonders ergonomisch geformt sein, damit der Rücken gut unterstützt wird. 

Außerdem brauchen die Polster eine gute, d.h. feste Federung.

Als wir uns vor zig Jahren eine Polstergarnitur gekauft haben, haben wir fast den ganzen Vormittag im Möbelladen zugebracht mit Probesitzen. Aber es war erfolgreich - wir sitzen/ liegen heute noch gern drauf......

Leider kenne ich Deine Couch nicht. Es kann verschiedene Gründe haben:

1. Die Sitzfläche ist zu tief, so dass man sich nicht entspannt anlehnen kann oder die Beine auf dem Boden aufsetzen kann.

2. Die Couch ist zu weich, so dass man einsinkt und die Lendenwirbelsäule nicht gestützt wird.

3. Die Couch ist zu hart, so dass der Arsch nach einer Weile weh tut.

4. Die Rückenlehne ist zu niedrig, so dass man nicht entspannt seinen Kopf anlehnen kann.

5. Die Couch war zu teuer, so dass man kein Geld mehr übrig hat, sich was zu Essen zu kaufen und deshalb immer hungrig ist. :-)

Sitzhöhe zu hoch - zu niedrig, Polsterung zu weich - zu hart, Lehnenwinkel zu flach - zu steil, Sitzauflagefläche zu kurz - zu lang.

Wenn alle 4 Einfluß-Faktoren optimal sind, sitz man gut.

Was möchtest Du wissen?