Woran erkennt man ob man Wasser oder Fett am Bauch hat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du Wassereinlagerungen im Körper hast, dann findest Du sie zuerst in den Beinen und den Armen und Händen. Wenn es Wasser wäre an Deinem Bauch, dann wäre er nicht weich und wabbelig. Bei Dir hat sich durch die Schwangerschaft das Bindegewebe ausgedehnt und das bildet sich nicht oder nur sehr schwer wieder zurück. Dabei geht das bei der einen Frau schneller und bei der anderen dauert es etwas länger. Und bei manchen Frauen, die ein sehr anfälliges Bindegewebe haben, wird es nie etwas mit der Zurückbildung. Die "Griffe" die Du da beschreibst, werden auf englisch Lovehandels genannt, die Liebesgriffe! Ich glaube nicht, daß ich Dir hier erklären muß, warum diese Stellen als Liebesgriffe bezeichnet werden! Entspann Dich und vergiß Dein schwaches Bindegewebe, gegen das Du eh nichts machen kannst, da dies von den Genen vorprogrammiert wurde. Alle Versprechungen der Kosmetikindustrie und Schönheitsindustrie sind nur dazu da, Frauen wie Dir das Geld aus der Tasche zu locken! Akzeptiere Deinen Körper so wie er ist und konzentriere Dich auf Dein süsses Baby und dessen Entwicklung! Erstens hast Du da genug zu tun und die schönen Momente mit Deinem Baby verschaffen Dir mehr Glücksmomente als ein straffer Bauch! Und das andere Kind neben Dir, Dein Mann, liebt Dich so wie Du bist! Sei beruhigt, die Zeit geht auch an ihm nicht spurlos vorbei! Auch wenn er es derzeit vielleicht nicht wahrhaben will. Seid glücklich mit Eurem Baby und besinnt Euch auf die wirklich wichtigen Dinge und Momente in Eurem Leben! Das ist Eure Liebe, das Zusammensein und Euer Kind! Alles andere zählt nicht im Leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist völlig normal, dass nach drei Schwangerschaften der Bauch wabblig wird.... schließlich ist das Gewebe drei Mal extrem gedehnt worden! Das geht nicht spurlos am Körper vorüber. Gymnastik zur Kräftigung der Bauchmuskulatur kann etwas helfen, aber so wie vorher wird das nicht mehr.

Wassereinlagerungen erkennt man daran, dass, wenn man mit dem Finger hinein drückt, eine Delle bleibt, die nur langsam wieder verschwindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?