Woran erkennt man, ob eine Krankheit psychosomatisch ist?

8 Antworten

Was heisst "psychosomatisch"? Das ist eine koerperliche Erkrankung, die psychische Ursachen hat. Bei bestimmten Krankeiten, wie etwa Zwoelffingerdarmgeschwuer, ist eine psychische Ursache haeufig, bei anderen eher selten, manche Fachleute nehmen eine psychische Ursache bei JEDER Krankheit an.

Deine Fragestellung ist umfassend und die Angaben dazu wenig konkret. An eine psychosomatische Verursachung wuerde ich vor allem denken, wenn eine andere Ursache nicht ersichtlich ist, wenn die Medikamente nicht ansprechen, wenn die Krankheit wiederkommt. An Therapiemassnahmen denke ich vor allem an eine verhaltenstherapeutisch ausgerichtete Psychotherapie.

Im Einzelfall sollte ein entsprechend weitergebildeter Hausarzt oder eben ein Facharzt oder zugelassener Dipl.-Psychologe klaeren, was ansteht.

Selbst bemerkt man es anfangs nicht,wenn man psychomotorische oder psychische Erkrankungen hat. Das fällt meist Aussenstehenden eher auf.Sie erkennen dann Veränderungen dieser Person,besonders,wenn man diese Person schon sehr lange kennt.Der Weg zum Arzt klärt dann,ob es psychisch bzw.psychologisch bedingt ist.

Wenn der Arzt nicht mehr weiterweis,weil man ihm nur das Wissen für 15 % der Kranken übermittelt. Die meisten Erkrankung haben psychische Ursachen, die gelöst werden müssen.

Was möchtest Du wissen?