Woran erkennt man einen überdurchschnittlich Begabten, einen Hoch- und einen Höchstbegabten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

evtl. daran, dass sie nicht immer mit schwimmen --> Tendenz zum Einzelgängertum. Sieht man ja in der Realität leider auch oft so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja das kann man pauschal nicht sagen. es gibt aber einige Studien die belegen , wenn Menschen echt überdurchschnittlich Intelligent sind , gewisse Verhaltensmuster aufweisen. 

Sei es am Charakter , der Gestik oder dem allgemeinen sozialen Auftreten. So gibt es Menschen die sehr verschlossen sind und schüchtern , aber andere Wiederrum ihr Umfeld blitzschnell analysieren und ihr gegenüber systematisch manipulieren können, ohne das es die betroffenen Personen merken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Grad der Dressur lässt sich auf die vielfältigste Art undWeise feststellen. Bspw an der Augenfarbe, am Händedruck oder am Gelaber der Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ein paar Anzeichen. Viele reden relativ schnell und deutlich und verfügen über eine gute Ausdruckskraft. Andere reden eher leise und ausdrucksschwach.

Zudem können sich die meisten Hochbegabten recht schnell auf neue Situationen anpassen, so können sie sehr schnell das Thema wechseln und schon fast vergessen was sie zuvor gesagt haben, weil sie sich nur auf das Wesentliche konzentrieren.

Zudem verfügen die meisten über ein recht gutes Gedächtnis und können sich an sehr viele Situationen recht genau erinnern.

Außerdem sind viele, aber nicht alle recht gut in der Schule oder haben irgendwelche Spezialinteressen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Wortschatz z.b. und ihre Logik und Aufassungsgabe ich z.b. bin ich es vielleicht selbst man kann ja nie wissen,also hochbegabt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dafür gibt es keine Anzeichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erkennt man an den Sprossen der Karriereleiter.

Nach einer wohl etwas ironischen Theorie (Das Peter-Prinzip) fällt  jeder Begabte solange nach oben, bis er auf dem Grad der absoluten Unfähigkeit angekommen ist. Dort verrichtet er dann sein Lebenswerk.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da diese Begabungen über Testergebnisse beim IQ-Test definiert sind, erkennt man sie nur am Testergebnis. Andere "Merkmale" gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?