Woran erkennt man eine gute Hundeschule?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Menschen mit gut ausgebildeten Hunden, die nie eine Hundeschule besucht haben ... es gibt sehr gute Alternativen, die auch deutlich langfristiger angelegt sind. Insoweit ist Hundeschule eher trivial. Dennoch: Eine gute Ausbildung ist am ehesten daran zu erkennen, dass sich der jeweilige Ausbilder mit der entsprechenden Rasse auskennt, zumindest das Grundwissen zur jeweiligen Rasse hat. Es sollte weiterhin MIT nicht am Hund gearbeitet werden und eigentlich am Anfang auch nicht am Hund, sondern am Hundefuehrer. Daneben sollte der jeweilige Hundefuehrer zumindest das Gefuehl haben, dass der Ausbilder auf ihn eingeht und der Hund sich wohl fuehlt. Was da beschreibst kann unter Umstaenden alles zur Ausbildung gehoeren, wenn und soweit es richtig eingesetzt wird.

Es sollte auf keinen Fall wie beim Militär zugehen und laut rumgebrüllt werden. Überhaubt diese scharfen Kommandos sind völlig überholt. Eine gute Hundeschule arbeitet mit viel körpersprache, ruhe und wenig Gequatsche mit dem Hund. Souferänität und Konsequenz ist oberstet Gebot. Dabei keine unnötige Strenge. Die Hunde sollten aufeinander größenmäßig abgestimmt sein. Grad bei Welpen ist es wichtig, das man einen Shihuahua nicht mit einer Dogge toben läßt. (versteht sich eigendlich von selbst, aber einige Hundeschulen machen da keinen Unterschied und würfeln alles zusammen). Man sollte sich Zeit für jeden einzelnen Nehmen und nichts übers Knie brechen. Auch wäre es schön, wenn es sogenannte Ruheräume für die Tiere gäbe, wo sie sich zurückziehen können. (Das haben wir z. Bsp.)

Man muss genau erfragen mit welchen Methoden die Schule vorgeht und sollte eine Probestunde verlangen. Es gibt wirklich noch genügend Schulen wo der Wille der Tiere systematisch gebrochen wird.

! Hund zieht an der Leine!

Also meine Oma hat einen Mittel großen Hund und wenn ich mit ihn Spazieren gehe dann zieht er an der Leine!!!! Das geht einen so langsam auf den Senkel! Er ist endweder 2 oder 3 also noch Jung. In der Hundeschule war er schon und man konnte uns nicht weiter helfen. Da meine Oma auf dem Land lebt sind die Hasen, Rehe usw. Nervig! Was sollen wir bloß noch tun????

...zur Frage

mit welchem alter(hund) soll ich zur hundeschule gehen?

hi also ich bekomme wahrscheinlich im frühling einen hund. ab wann soll ich mit ihm in die hundeschule gehen? wie alt muss er sein?

und was macht man in der welpenschule? lohnt es sich?

...zur Frage

Hundeerziehung: Zieht wie verrückt an der Leine...Tipps?

Mein Hund Rodney (Bulldogge) ist schon 3 Jahre alt und zieht wie wahnsinnig an der Leine beim Gassi gehen. Sogar in der Hundeschule hat er die Ausbilder zur Verzweiflung gebracht. Wie kann ich ihm das abgewöhnen oder ist schon alles zu spät dafür?

...zur Frage

Was würdet ihr mit eurem Hund tun, wenn er mal ein Kind gebissen hat, das auf einer Wiese rumgerannt ist?

Dem Kind geht es wieder gut und außer einer Narbe auf der Haut nichts bleibendes.

Hundeschule, Tierheim, nur noch an der Leine und Maulkorb...?

...zur Frage

Hast du einen Hundeschule besucht und kannst mir helfen?

Lernt man in der Hundeschule was tun, wenn sein Hund aggressiv ist. Oder generell etwas übers beissen? Oder lernt man dort nur wie man es anstellt, dass der Hund gehorcht. Und bringt dem Hund paar Kunststücke usw. bei.

Ich möchte nur Antworten haben von Leuten die eine Hundeschule besuchten haben! Am besten wo in der Schweiz eine Hundeschule besucht hat. Möchte keinen Senf, DANKE

...zur Frage

Mein Hund zieht an der Leine! Was tun?

Hallo zusammen !

Meine Dobermannhündin Amy ist bereits 1 Jahr alt , und zieht fürchterlich an der Leine . Das Problem , ich weiß nicht was ich tun muss , dass sie an der Leine geht . Hundeschule hat nichts gebracht . Und viele schreiben auch , dass man es dem Hund "einfach" nicht genehmigen darf, glaubt mir , das tue ich nicht , andere schreiben , dass man nicht an der Leine rucken soll !!

Was muss ich tun ??!?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?