Woran erkennt man, dass Kopfschmerzen Migräne sind?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sicher gibt es eine Differenzierung. Ich selber bin Migräne-Patientin und kenne zum Beispiel den Unterschied sehr genau zwischen Spannungskopfschmerz und Migräne. Habe für beides verschiedene Medikamente. Ob diese Schmerzen halbseitig hämmernd über dem Auge bis zum Hinterkopf austrahlen oder sich nur im Genick aufhalten. Mit oder ohne Erbrechen, Licht/Lärm/Geruchsempfindlichkeit. Wird es besser bei Aufenthalt an frischer Luft oder eher schlechter bei Bewegung an der Luft. Jedes einzelne Detail gibt Auskunft darüber, ob es Migräne ist oder nicht. Es gibt noch andere Formen von Kopfschmerzen.

Sieh mal auf dieser Tabelle nach.

http://ihs-classification.org/de/02_klassifikation/02_teil1/01.01.00_migraine.html

Die beste Indikationsstellung jedoch kann Dir nur ein Neurologe geben, der sich mit dieser Thematik auskennt.

Einen medizinischen Beweis für Migräne gibt es nach wie vor nicht. Interessant ist der folgende Link, da kann man zumindets teilweise erkennen, um was für einen Schmerz es sich handelt und wie man ihn behandeln kann... vielleicht hil´ft das ja....http://www.schmerzzentrum-frankfurt.de/frameset.html

Wenn es wirklich schlimm ist und man im hellen gar nicht mehr gucken kann...

Migräne erkenne ich immer daran, dass es nach Einnahme von Tabletten nach 2 Stunden immer noch nicht weg ist und dann 3 Tage andauert. Viele haben dabei auch einen Brechreiz oder müssen sich sogar übergeben.

Was möchtest Du wissen?