Woran erkennt man, dass ein Satz ironisch gemeint ist?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Hallo schnurpsel
Ich selbst bin ja ein Liebhaber der Ironie, denn es gibt nichts Schöneres, als mit Worten zu spielen. Allerdings gibt es hierbei ein paar Regeln, die sehr oft vergessen werden. Prinzipiell schaue ich mir mein Gegenüber immer sehr genau an, denn nicht jeder versteht Ironie auch als solche. Auf jeden Fall würde ich in einem solchen Forum auf eine ernst gestellte Frage niemals ironisch antworten, da ich nicht davon ausgehen kann, dass der Fragesteller das so versteht. Ich selbst werde sehr gerne ironisch, wenn mich etwas geärgert hat, ich aber nichts mehr daran ändern kann- man könnte es dann als eine Art Galgenhumor bezeichnen, die mir dann hilft, mich nicht mehr darüber zu ärgern.

Meine Ironie ist immer kursiv oder mit „gekennzeichnet“.
Du siehst also- es liegt wohl auch nicht nur an dir, wenn du die Ironie nicht immer als solche erkennst- oft liegt es wohl auch an der falschen Umsetzung. Im Übrigen habe ich in diesem Forum leider schon sehr oft festgestellt, dass Ironie mit dummen Sprüchen und frechen Angriffen verwechselt wird. Das finde ich natürlich ganz besonders toll.
Hier wird die Ironie wohl klar sein. lach
Du wolltest zwar nicht auf wikipedia verwiesen werden- aber ich habe mal Ironie gegoogelt und eine Menge guter Beiträge bekommen.
Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MojitoTom
22.03.2010, 10:08

Ich selbst bin ja ein Liebhaber der Ironie
Grins, habe ich heute wieder mal festgestellt! :D

0
Kommentar von schnurpsel
24.03.2010, 21:52

Hallo Nolti, danke für Deinen Kommentar.
Ich habe im Gespräch mit Freunden noch herausgefunden, dass die Personen, die mit Witzen und ironischen Bemerkungen aufgewachsen sind, die auch verstehen und selber gerne machen.

0

Für gewöhnlich erkennt man die Ironie einer Bemerkung am Kontext, in welchem sie gemacht wird sowie am Tonfall des Satzes und der Körpersprache des Sprechers. Es gibt gar nicht wenige Menschen, denen es schwer fällt, Ironie (und anderes in dieser Richtung) sofort zu erkennen; Du bist also nicht allein. Möglicherweise tust Du Dich schwer mit dem Erkennen von nonverbaler Kommunikation (Körpersprache, Stimmlage) oder Du bist nicht so fix, den Kontext und die ironische Bemerkung in Beziehung miteinander zu setzen - mit einem davon oder mit allem zugleich. Das kann mangelnde Übung sein, da kann man etwas dagegen tun. Es kann aber auch sein, daß Dein Gehirn einfach ein bißchen anders konfiguriert ist und Du Deine Stärken ganz woanders hast. Das gibts manchmal und das ist auch keine Behinderung, sondern eine Variante des Denkvermögens. Wie gesagt, Du bist nicht allein damit. Wenn Du nur ungeübt bist, kannst Du üben, selbst ironische Bemerkungen zu machen oder sie Dir zumindest ausdenken. Wenn Du Dich geübt fühlst, kannst Du Ironie bei anderen Menschen probehalber mal anwenden und dann merkst Du auch schnell, ob Dir das liegt oder ob Du lieber eine andere Art bevorzugst, Deinen Humor auszudrücken. Hier steht noch mehr Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie Viel Glück, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen Satz gehört hast einfach mal drüber nachdenken wie es gemeint war. Wie gesagt der Tonfall verrät auch viel! Wenn du dir nicht sicher bist einfach nicht reagieren. Bei deinen Freunden kannst du ja nachhaken. Übung macht den Meister!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnurpsel
20.03.2010, 21:03

ich arbeite daran. Aber ich komme mir oft so blöd vor, weil ich das nicht kapiere.

0

Dieses zu verstehen ist oft nicht leicht. Wenn du ein mensch bist der sehr viel 1:1 übernimmt, also du glaubst alles was man dir erzählt. Du versteht ironische Sätze eher, wenn du selbstkritischer dem Thema gegenüber stehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnurpsel
20.03.2010, 21:05

Für den ersten Moment glaube ich den Leuten immer. Erst wenn ich darüber nachdenke, wenn die anderen schon am Lachen sind, merke ich, dass ich wieder auf irgendwas hereingefallen bin. Selbstkritisch bin ich, denke ich, schon. Aber die Themen wechseln ständig. Das verstehe ich nicht, was Du damit meinst.

0

Da macht oft der Ton die Musik. Wenn ein Wort besonders betont wird, solltest Du hellhörig werden. z.B.: Du verstehst keine Ironie? So,so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er ins Gegenteil verkehrt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand z.B. sagt, daß er 300€ brutto im Monat verdient und sein Gesprächspartner darauf sagt: Ach doch so viel?, dann ist das ironisch gemeint und im Normalfall auch am Tonfall zu erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkennt man halt meist am Tonfall. Ist doch gut so merkst du nicht wie fies die Menschen oft sind... :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil du zu gutgläubig bist. ich dagegen verstehe auch was ironisch, was gar nicht so gemeint war, bin eher misstrauisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knusperfrau
20.03.2010, 21:06

Klingt eher unselbstbewußt als mißtrauisch.Aber daran kannste arbeiten,Babypuppe :-)

0

Eine Ironie kennzeichnet man am Ende des Satzes mit ^^ Nein, es bedeutet NICHT "hochgezogene Augenbrauen". Das hat sich im Laufe der Jahre zwar durchgesetzt, richtig ist jedoch, dass dieses Zeichen, am Ende eines Satzes angewendet, eine Ironie kennzeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu gibt es keine Regel.

Es gibt Menschen, die erkennen es und es gibt andere, die erkennen es nicht.

Ich vermute, das hat damit zu tun, aus welcher Perspektive man selbst die Welt und das Tagesgeschehen betrachtet.

Ob man selbst dazu neigt, zu ironisieren oder nicht.

Und, es gibt verschiedene Arten von Ironie, nicht jeder erkennt jede.

Das könnte man mit Witzen vergleichen. Es gibt welche, die empfindet der eine lustig und der andere nicht und umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An dem Zusatz: Achtung Ironie. Da der meist fehlt, sollte man Ironie z.B. bei Ausländern (d.h. hier Muttersprache ist nicht deutsch) vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnurpsel
20.03.2010, 21:07

Da hast Du recht. Vielleicht sollte ich es mal im Ausland probieren. Vielleicht hätte ich dann zumindest damit weniger Probleme.

0

Meisten verwendet man die Ironie wenn man eine Frage stellt, die jeder andere zu beantworten weis ausser du selber.

Man kann es aber nicht immer merken^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es Mal so beschreiben: wer keine Ironie versteht hat keinen verdorbenen Charakter, da Ironie ein geringschätzendes Kommunikationsmittel ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es komisch klingt. Wenn man ironish betont(also anders redet)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es regnet und einer sagt zu dir: schönes wetter heute, oder?! .. ironie ist es, wenn es nicht so gemeint ist, weil es an sich nicht zutreffen kann.. aber so etwas ist schlecht erklärt.. normal bemerkt man es. meist. allein wegen gestik und und und

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beispielsatz: Wie schön, daß Du schon das Wort gelernt hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man du bu stellst keine dummen fragen oder?

das war ironie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnurpsel
20.03.2010, 21:09

Danke fürs drunterschreiben.

0

man muss lernen zwischen den zeilen zu lesen. DAS ist nun ernst gemeint ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?